In 30 Gemeinden auf Mallorca bleibt die Ansteckungszahl hoch

| | Mallorca |
In dem Künstlerdorf Deià liegt die 14-Tage-Insidenz derzeit bei 0.

In dem Künstlerdorf Deià liegt die 14-Tage-Insidenz derzeit bei 0.

Auf Mallorca bleibt die Ansteckungszahl mit Covid-19 in 33 Gemeinden weiter hoch. Das geht aus den aktuellen Daten des balearischen Gesundheitsministeriums hervor. In insgesamt neun Gemeinden hat sich die Lage allerdings erheblich gebessert.

Bei einer Überschreitung der Infektionszahlen von 250 angesteckten Personen pro 100.000 Einwohner spricht man von einem extremen Infektionsrisiko. Auf die ganze Insel berechnet, liegt die 14-Tage-Inzidenz derzeit bei 398,98 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner. Die Gemeinde auf der Insel mit der höchsten 14 Tage-Inzidenz ist derzeit Escorca (943,4), gefolgt von Santa Maria (623,73) und Costitx (621,12).

In einigen Ortschaften hat sich die Lage innerhalb eines Monats hingegen stark verbessert. So liegt in Deià, Fornalutx und Maria de la Salut die Inzidenz derzeit bei 0. Insgesamt ist die 14-Tage-Inzidenz auf Mallorca innerhalb eines Monats um rund 35 Prozent gesunken.

Die Balearen-Regierung hatte aufgrund der hohen Corona-Ansteckungszahlen auf der Insel die Restriktionen Mitte Januar verschärft. Alle Restaurants und Bars mussten schließen, ebenso Fitnessstudios und Einkaufszentren ab 700 Quadratmeter. (cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 26 Tage

14-Tage-Inzidenz. Ich kann es nicht mehr hören. Obwohl ich altersbedingt angeblich zur Risikogruppe gehöre, lebe ich seit einem Jahr gut mit Corona. Und auch meine Flugreise im September nach Griechenland (ohne Masken) ist mir gut bekommen. Glück gehabt? Bin gespannt, wie sich das alles mal ausgeht und ein glückliches Ende findet.

Majorcus / Vor 28 Tage

@fischer38: Haben Sie verstanden, dass diese erfolgreichen Länder besonders die Vorzüge der Insellage genützt haben? Von Australien und Neuseeland lernen heisst. Corona besiegen lernen - wäre das nichts für Sie?

Mario / Vor 29 Tage

@MM:....Infektionszahl und Inzidenzwert ist nicht das selbe...das wißt Ihr hoffentlich!? ...bleibt die Frage, warum Ihr dann solche Artikel schreibt... Unwissenheit oder gezielte Desinformation?

fischer38 / Vor 29 Tage

@ Majorcus wir leben in Europa wenn für Sie alles in Australien und Neuseeland gut finden wandern sie aus ,

Majorcus / Vor 29 Tage

@GünterW: Leider ist deren Zahl so hoch, dass noch lange nicht alle durchinfiziert wurden ...

GünterW / Vor 29 Tage

Der Inzidenzwert ist für einfachgestrickte und Hohlbrote nicht einfach zu verstehen, damit müssen diese halt leben.

andi / Vor 29 Tage

Hier geht vielen nur der wirtschaftliche Arxxx aufs Grundeis. Was das Virus nicht alles anrichtet.

alfred / Vor 29 Tage

liebes mallorca ich wünsch euch alles gute und das wieder alles gut wird- wenn ich Multi- Millionär- - wäre würde ich euch unterstützen

5342 / Vor 29 Tage

Neuinfektionen der letzten sieben Tage / Einwohnerzahl * 100.000 = Sieben-Tage-Inzidenz

Bsp.: Dorf 200 Einwohner, ein Positiver Test in den letzten 7 Tagen

1 : 200 (Anzahl der Bewohner) = 0,005 x 100.000 = 500

500 ist der 7 Tage Inzidenzwert des 200 Seelendorfes

Majorcus / Vor 29 Tage

Die zero Strrategie in Australien & neuseeland haben besten funktioniert und tausende Tote vermeiden. Besser an dem Vorbild orientieren als auf die Aufwiegler hören, die nach Unruhen eine Diktatur wollen. Stimmt's Herr Guttenberg, Sie würden so gerne wieder im Kristall der Nacht marschieren ... und stehts die Frauen ausgrenzen.