Ärger um Fertighäuser in Sencelles

| Sencelles |
Das Grundstück mit den Fertighäusern befindet sich in der Nähe der Autobahn von Sineu.

Das Grundstück mit den Fertighäusern befindet sich in der Nähe der Autobahn von Sineu.

Foto: UH

Der Inselrat von Mallorca hat bei der Staatsanwaltschaft Anzeige gegen einen Bauträger erstattet, der auf einem ländlichen Grundstück in Sencelles acht Fertighäuser errichtet hatte. Der Klage waren mehrere Beschwerden von Nachbarn vorausgegangen.

Die Parzellen befinden sich in der Nähe der Carretera Vella de Sineu. Behörden hatten zunächst die Einstellung der Bauarbeiten an zwei Häusern gefordert. Da sich die Eigentümer weigerten, wandten sie sich an die Staatsanwaltschaft. Man habe die Höchststrafe gefordert, die bei 250 Prozent des Wertes der ausgeführten Arbeiten liegt, hieß es.

Nach Angaben des Bürgermeisters von Sencelles, Joan Carles Verd, wurden die Mieter und Eigentümer der Häuser sofort darüber informiert, dass es sich um illegal errichtete Gebäude handelte und sie trotz Miet- oder Kaufvertrag mit Geldverlusten rechnen müssten.

Auf einem Grundstück ganz in der Nähe entstehen derzeit weitere Fertigwohnungen, auch hier wird die Rechtmäßigkeit der Arbeiten geprüft. Anwohner beklagen die Verschandelung und "Verstädterung" der Landschaft, da die Grundstücke kleiner seien als vorgeschrieben.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Sabine / Vor 8 Monaten

Guten Morgen , ich wohne dort wo dieser Platz „besetzt“ wird . Ich bin fassungslos. Es gibt dort keine Toiletten . Toll. Die Menschen hausen dort . Es ist für Anwohner eine absolute Zumutung sowas vor der Türe zu haben . 7 Tage 24 Stunden belagern sie nun diesen Platz und verrichten ihre Notdurft in der Natur . Ich habe kein Verständnis das nicht dort mit Polizei Aufgebot alles geräumt wird . Sind wir hier so machtlos gegen solche besetzter ?! Was sind das für Gesetze? Ich habe Bilder gemacht von diesem Unhaltbaren Zustand dort . Da sehen die Bilder im Beitrag noch nett aus . Schlimm .

Asterix / Vor 9 Monaten

@Sven: wenn man die "Schiksale", sofern es welche sind, mit einbeziehen würde, würden solche Anlagen aus den Boden gestampft werden, Da würden edliche Fincas vollgestellt werden, mit solchen "Wohnwagen". Dann müsstes du auch den "armen" Ocupas das Recht zugestehen, leerstehende Häuser zu besetzen. Wenn diese dann nach Jahren rausgeklagt sind,hat in den meisten Fällen der Eigentümer halt Pech gehabt,da er dann ne Kernsanierung veranlassen kann. Aber die armen Ocupas können ja nichts dafür, das sie keine gute Kinderstube haben. Im Gegenzug muß ich fragen, wieviel Einsatz du persönlich in Deutschland zeigst um die Armen von der Straße zu holen. Dort gibt es auch viele Einzelschicksale. Nein, wenn du nach deiner Logik vorgehst, das hast du dem Wildbau Tür u. Tor geöffnet...so gehts ja nun nicht.

sven / Vor 9 Monaten

Habe nun die Berichterstattung und Kommentare hierzu 24 Stunden verfolgt. Kein Einziger hat gefragt, warum diese MENSCHEN dort leben....es geht nur um Behörden und Anwohner.

Aus dem persönlichen Umfeld habe ich Kenntnis von einer mehrköpfigen Familie, die "früher" ein Restaurant betrieben hatten, und im Anfang 2020 ihre ganze Erspanisse in den Umbau gesteckt haben. Sie wohnten wohl auch über dem Lokal, aus dem sie nun rausgeflogen sind - ohne Kompensation der Investition. Ihnen blieb nichts anderes übrig, als vom Festland ein Holzhaus zu bestellen, da sie glücklicherweide noch ein (zu) kleines Grundstück besitzen. Dort bauen sie nun auch Obst und Gemüse an. Und warten auf andere, bessere Zeiten.

Sinn dieser Kurzfassung: wir sind echt blind für Einzelschicksale geworden, die Menschen dahinter interessieren nicht.

Das macht mich traurig.

Asterix / Vor 9 Monaten

@Andree: auch einen Wohnwagen darf man dauerhaft nicht auf ner Finca abstellen.

Andree / Vor 9 Monaten

Nach dem Bild zu urteilen handelt es sich nicht um Häuser sondern mobile homes /Wohnwagen. Ob die dort einer Beschränkung unterliegen weiß ich nicht in Deutschland gilt so etwas nicht als Bau.

Asterix / Vor 9 Monaten

Hatten wir bei uns auch in der Nähe, mußte entfernt werden, da diese Art Häuser nicht zugelassen sind.

Majorcus / Vor 9 Monaten

Von außen betrachtet scheint es eine Tradition zu geben: "Bauen wo & wann man will, Hauptsache ohne Genehmigung" - sind die Behördern zu schwach besetzt? Ist das Risiko, erwischt zu werden nicht hoch genug oder sind die Strafen zu niedrig?

Andree / Vor 9 Monaten

Es handelt sich aber nicht um Häuser sondern um mobile homes also Wohnwagen, wenn das Bild echt ist. Und ob Wohnwagen dort hingestellt werden dürfen ist ja nicht klar.

RM / Vor 9 Monaten

Verschandelung ist nur sehr höflich ausgedrückt. Hässlich sind die Buden. Sofort abreissen!

Aquamallorca / Vor 9 Monaten

Ich wohne in der Nähe dieser 'Siedlung'. Schon seit längerer Zeit beobachte ich dieses Treiben und fragte mich ob es legal ist. Mir kommt es wie 'schrebern' vor. Auf einem weiteren Grundstück am Cami de Sa Rajola ist ein Container als Wohnhaus, sowie ein Wohnwagen aufgestellt worden.