TV-Tipp: Auswanderer am Ballermann

| Mallorca, Balearen |
Vox wiederholt eine Dokusoap aus Vor-Coronazeiten.

Vox wiederholt eine Dokusoap aus Vor-Coronazeiten.

Foto: Archiv

David und Julie stürzen sich in das größte Abenteuer ihres Lebens. Auf Mallorcas berühmter Schinkenstraße wollen sie einen Menstrip-Club eröffnen. Dafür hat das Paar in einen Laden am Ballermann 800.000 Euro investiert: Ihre gesamten Ersparnisse sowie ein Darlehen von Davids Eltern.

David legt sich ordentlich ins Zeug, um den Laden in Schwung zu bringen. Doch der 29-Jährige hat die Rechnung ohne die spanische Bürokratie gemacht: So darf der Jungunternehmer nicht mit seiner Stretch-Limo durch die Gegend fahren, um auf seinen Laden aufmerksam zu machen. Eine Katastrophe, denn ohne Werbung wird niemand den neuen Laden besuchen, schon gar nicht in der Vorsaison.

Vox wiederholt die Folge der Dokusoap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer” aus dem Jahr 2017 am Montag, 8. Februar, um 23.15 Uhr.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Gloria / Vor 9 Monaten

was braucht man ein Strip Lokal an der Playa, wenn man das ganze Gebömel und Gebimsel an jedem FKK Strand kostenlos mit ansehen muss.

Majorcus / Vor 9 Monaten

Wer nix wird, wird ... - an der Börse verdient ein derartig großes Depot sogar besser, wenn es von Affen gemanged wird. Dazu müsste man nur etws lernen. Aber Ballermann, der Spiegel deutscher Urlaubs-Klutur: "billig" - immer wieder ein Vergnügen - panem et circenses. Der Billigtourismus wird die letzte Chance für die Insel ;-) denn junge Leute sind risikoaffin ...

Joschi / Vor 9 Monaten

"stürzten" und "wollten"..., wenn man schon über so eine olle Kamelle berichtet!