Berühmteste Höhle auf Mallorca erstmals seit 85 Jahren geschlossen

| Mallorca |
Blick in die malerische Drach-Höhle.

Blick in die malerische Drach-Höhle.

Foto: Ultima Hora

Erstmals seit 85 Jahren ist die berühmteste Höhle auf Mallorca für Besucher nicht zugänglich. Der Grund ist das coronabedingt fast völlige Ausbleiben von Urlaubern, wie der Chef der bei Porto Cristo gelegenen Drach-Höhle, Matías Servera, am Samstag sagte. So etwas habe es seit dem Spanischen Bürgerkrieg nicht gegeben.

80 dort beschäftgte Personen wurden den Angaben zufolge auf Kurzarbeit gesetzt. Jetzt müsse man abwarten, wie sich das Krankheitsgeschehen entwickele und, sollte sich die Lage verbessern, schnell handeln. Man habe den Mai für die Wiedereröffnung im Auge.

Bis 2019 hatten pro Jahr etwa 600.000 Menschen die Drach-Höhle besucht. 2020 waren es nur noch 20 Prozent davon. Das Besondere an der Tropfsteinhöhle ist, dass dort auf einem kleinen unterirdischen See Musiker in beleuchteten Booten ein Konzert geben. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Pedro / Vor 10 Monaten

die Höhle ist Millionen Jahre alt, und wird auch in 2021 ohne Touristen überleben, vielleicht erholen sich sogar die Tropfsteine- und den Betreibern wird bei den völlig abgehobenen Preisen für eine Beischtigung sicher noch aus den Vorjahren Gewinn übrig bleiben um eine Durststrecke zu überstehen. Der Gondliere muss dann halt ersatzweise im Hafen von Palma paddeln.

#Klaus / Vor 10 Monaten

das bezweifel ich das die im mai aufmachen werden das wird nichts. lockdown auf mallorca wird bis ende 2022 verlängert 1000% sicher