Auf Mallorca gehen die Corona-Zahlen um 60 Prozent zurück

| | Mallorca |
Auf Mallorca sinken die Coronazahlen stetig.

Auf Mallorca sinken die Coronazahlen stetig.

Auf Mallorca sind die Ansteckungen mit Covid-19 in weniger als einem Monat um rund 60 Prozent zurückgegangen. Das geht aus aktuellen Daten des balearischen Gesundheitsministeriums hervor.

Konkret wurde der Höchststand am 21. Januar erreicht, als die Inseln 9866 mit Covid-19 infizierte Personen registrierten. Am Donnerstag, knapp vier Wochen später, wurden 3942 Neuansteckungen verzeichnet.

Nach Angaben des balearischen Mediziners Joan Carles March hänge der Rückgang vor allem mit den aktuell geltenden Maßnahmen zusammen. Trotz allem warnt er angesichts der Verbreitung der britischen Mutation vor einer zu frühen Lockerung der Corona-Maßnahmen. Seit Mitte Januar wurde das öffentliche Leben auf den Balearen stark eingeschränkt, so wurden Einkaufszentren ab 700 Quadratmeter für fünf Wochen gesperrt, Gastronomiebetriebe bleiben weiterhin geschlossen.

Mittlerweile dürfen große Einkaufszentren von montags bis freitags wieder öffnen. Am Wochenende können aber weiterhin nur Lebensmittel und Hygieneartikel gekauft werden, die die Grundversorgung sicherstellen.

Am 26. Februar will die Balearen-Regierung die Situation auf Mallorca neu bewerten. Weitere Lockerungen der Maßnahmen könnten von März an in Kraft treten. (cg)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M. / Vor 12 Tage

@Asterix: ... und 30 % haben nur Mauptschulabschluss - wussten Sie schon, dass in einer Demokratie die Mehrheit als 51 % entscheiden und nicht die dummen 20 %, die wissenschaftliche Ergebnisse nicht verstehen?

Asterix / Vor 13 Tage

@Stefan Meier: da sind wir wieder beim Tema, Corona insgesamt und dessen Maßnahmen in Frage zu stellen, wenn wir anfangen die vielleicht aufgestockte Anzahl der Intensivplätze in Frage zu stellen. Ist es so schwer diese Situation so zu akzeptieren? Es taucht immer wieder das selbe Grundsatzprinzip auf: es kann nicht sein,was nicht sein darf. Vielleicht wäre ne Virus Erkrankung, wie es in "the last ship" gezeigt wurde, besser gewesen: meist tötlich und man konnte die Erkrankung auch äußerlich erkennen. Laut einer Studie würde jeder 10te Deutsche auf einer Coronagegendemo gehen, wenn sie in der Nähe wäre. Jeder 5te versteht, warum die Leute auf die Straße gehen. Das sind Zahlen, die erschrecken und von der Regierung nicht begriffen werden.

Majorcus / Vor 13 Tage

@Asterix: Ihre Erklärung ist falsch - auf Grund des Fachkräftemagels werden meist nur zwischen 75 und 85 % der physisch vorhandenen Betten belegt, weil sonst wegen des zu geringem Personalschlüssel eine adäquate Pflege nicht gewährleistet ist. Von 200 Betten können bei vertretbarer Pfegequalität nur ca. 160 betrieben werden. Wenn davon 79 mit Covid-Patienten belegt sind, bleiben für die "üblichen" Patienten mit Herzinfarkt, Schlaganfall etc. nur noch ca. 50 % der normalen Kapazität - deshalb sterben durch Corona auch Menschen, die gar keine Corona haben - sondern wiel keine Intensivbetten verfügbar sind. @Michael Theis: Im Gegensatz zu Herzinfarkt & Schlaganfall ist Corona mit A-H-A plus Lüften vermeidbar!

Michael Theis / Vor 13 Tage

@Majorcus Corona-Patienten belegen Intensivplätze. So wie alle Menschen, die sonst erkrankt sind.

Stefan Meier / Vor 13 Tage

@Astetix Die Zahlen sind aber mal zu hinterfragen. Vor einigen Wochen hieß es noch, dass die Balearen nur 200 Intensivbetten haben. Davon sind 79 durch Covid Patienten belegt. Wo sind denn auf einmal die neuen Betten herkommen und steht überhaupt entsprechendes Fachpersonal dafür zur Verfügung. Betten aufstellen ist ja einfach. Das zusätzliche Personal dafür zu bekommen nicht. Ich denke, dass das wie immer auf den Balearen sehr sehr geschönt ist.

Asterix / Vor 13 Tage

@Majorcus: öhm Zahlen muß man schon richtig interpretieren können. ICU Belegung aktuell 38% belegt, dh. nicht nur Coronapatienten sondern SÄMTLICHE Patienten die auf der ICU ( Intensivstation) liegen. Also ist deine Aussage so nicht richtig. Auf der Seite der Coronaampel musste dafür weiter nach unten scrollen, da wirds dir erklärt. Link kann man von MM unten entnehmen.

Majorcus / Vor 13 Tage

@Michael Theis: Was soll den die Familie eines Herzinfarkt- oder Schlaganfall-Patienten sagen, wenn deren Verwandter stirbt, weil kein I-Bett mehr frei war?

Michael Theis / Vor 14 Tage

@Majorcus Blockieren ist ja frech. Klingt als würden die das absichtlich tun ;-)

Majorcus / Vor 14 Tage

Ebenso spannend: wie hoch ist der Anteil der brittischen, südafrikanischen und brasilianischen Mutanten - gibts da ähnliche Erfolgsmeldungen? Aktuell blockieren Corona-Patienten noch fast 40 % aller INtensivbetten - ist das auch ein Erfolg?

Gloria / Vor 14 Tage

wäre ja mal schön zu wissen, was dann passiert wenn die Zahlen ein paar Tage unte 50 liegen .... wird Mallorca dann aus der Risikoliste genommen ? ist das was seitens der Insel Frau 'Merkel geplant oder wartet man bis der Tourismus aus dem Dornröschenschlaf von alleine aufwacht ? Vielleicht sollte man sich dahingehend schon mal Gedanken machen, und wie man das dann handhabt mit einreisen und ausreisen und testen etc. sonst kommt wieder alles hopla hop und undurchdacht und chaotisch so wir es ja schon kennen.