Angst vor erneuter Corona-Ansteckungswelle auf Mallorca an Ostern

| Mallorca |
Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Ministerpräsidentin Francina Armengol.

Angesichts der in knapp einem Monat anstehenden Ostertage hat die Ministerpräsidentin von Mallorca und den Nachbarinseln, Francina Armengol, eindringlich vor zu viel Nachlässigkeit der Menschen gewarnt. Sollten die Ansteckungszahlen wieder steigen, werde man ohne Zeitverzug wieder strengere Restriktionen anordnen, sagte sie.

Angesichts der sich momentan entspannenden Corona-Lage dürfen am kommenden Dienstag Bars und Restaurants wieder öffnen, aber lediglich bis 17 Uhr. Es werden nur 50 Prozent der üblichen Tische aufgestellt, höchstens vier Personen dürfen zusammen speisen und trinken.

Armengol verwies auf die Gefahr durch die britische Virusmutation, die viel ansteckender sei. Es gehe jetzt darum, die Sommersaison und damit Arbeitsplätze und die Wirtschaft als solche zu sichern.

Die Prozessionen in der Semana Santa Anfang April wurden bereits abgesagt. In dieser Zeit sind zudem genauso wie an den Weihnachtstagen viele Spanier traditionell im Land unterwegs. Das befördert die Angst vor einer neuen Ansteckungswelle. Über Reisebeschränkungen Anfang April wird in Spanien deswegen nachgedacht. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 8 Monaten

Wenn man bedenkt, wer alles auf die Inseln strömen wird, sobal das geht, begreift die Sorgen der Regierung. In DE haben sich seit Vorgestern die Infektion auf über 9.500 wieder verdoppelt und auch die Todeszahlen. Schuld ist das super Wetter.

Wolfgang / Vor 8 Monaten

@M. & Asterix: Sehr interessant, daß "M." die Tatsachen um meine Person kennt, obwohl sie mich weder kennt, noch eine Antwort auf ihre Frage erhalten hat.

Mallorcajoerg / Vor 8 Monaten

@Gloria. Einfach die Wortwahl beachten und den eingebildeten Frust zwei-drei Stufen runterdrehen. Dann klappt‘s auch mit dem Filter. Da hier im übrigen fast ausschließlich sogenannte „regierungskritische“ Beiträge veröffentlicht werden macht der eine mehr oder weniger den Kohl nicht fett. Gott sei Dank ist dieses Forum nicht repräsentativ sondern nur zum Tummelplatz für die besonders Gestörten geworden. Ansonsten müsste man den Glauben an die Menschheit komplett verlieren.

Gloria / Vor 8 Monaten

@MM zensieren sie schon wieder die Posts! ist erstaunlich regierungskritische Post kommen selten durch

M. / Vor 8 Monaten

Wer hätte das gedacht: ""Wenn es windstill ist, stecken sich Menschen auch draußen an" Dr. med. Bernhard Junge-Hülsing in: www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/coronavirus-starnberg-lockdown-ansteckung-draussen-1.5219035?reduced=true @Asterix: "alt, weiß, Mann" ist eine Tatsachenbeschreibung, keine Wertung; "der Schlüpfer"?

Asterix / Vor 8 Monaten

@M.ajorcus: na, mal wieder zum Rundumschlag ausgeholt? Aber, bei nen paar Kanditaten stimmst ja. Bei einem Kanditaten wundert es mich, das der Kommentar überhaupt durchgegangen ist: Wolfgang u. der Schlüpfer..

M. / Vor 8 Monaten

Tscharlie Häusler gibt den Dorfdeppen einfach brillant! @Stefan Meier: Leider scheint es bei einem Teil der Uneinsichtigen tatsächlich so: was nicht verboten ist auch ungefährlich! @Mark: Könnte sein, dass sieben Wochen auf Intensiv mehr Verlust an "Lebensfreude" bedeutet ... @FM Parker: Sie haben bis heute nicht's begriffen - auch nicht, dass Inzidenz nicht's mit der tatsächlichen Anzahl der Tests zu tun hat, sondern nur mit den positiven Ergebnisse pro 100.000 Einwohner. Völlig unabhängig von der absoluten zahl der Tests! @Alexander: Sie können vorausschauende Vorsicht nicht von Angst unterscheiden? @Michel: Erklären Sie mal, warum bei 100 Mio. BioNTech Impfungen so wenig Nebenwirkungen aufgetreten sind? Ober haben Sie keine Ahnung? @Wolfgang: alt, weiß, Mann? @Olli: Vielleicht sind Sie es, der „verrückt geworden”? @Frieder: Lesen Sie „DIVI-Prognosemodell - Simulation der Intensivbettenauslastung” – dann hätten Sie Ahnung! Aktuell haben Sie keine.

Asterix / Vor 8 Monaten

@Frieder: da du auch zu den Querdenkern gehörst, nur eine Frage: Warum steuert ihr nicht langsam ein Staatsstreich an?? Es kommt von euch immer nur "Erwachen..Erwachen", Verschwörungstheorien...und fordert das andere machen...dann macht doch mal selbst. Wenn ihr meint, ihr seit so viele, dürfte doch ein Bürgeraufstand kein Problem darstellen. Wichtige Positionen einnehmen und Ballweg kann seine neue Verfassung proglamieren...

Emanuelle Martin / Vor 8 Monaten

Wenn monatlich die fette Staatsgehälter fliessen, mag sich die sozialistische Regierung in der Welt der Bedenkenträger, Geschäftsverhinderer bequem zurücklegen. Wein trinken an Ostern, Wasser fürs Volk predigen. DIE LINKE ABWÄHLEN

Jürgen / Vor 8 Monaten

Frau Armengol hat Angst vor einer Corona-Ansteckungswelle auf Mallorca, und droht der Bevölkerung mit strengeren Restriktionen. Es gehe jetzt darum, die Sommersaison und damit Arbeitsplätze und die Wirtschaft als solche zu sichern. Zurzeit sehe ich nur, dass die Wirtschaft durch Entscheidungen der Regierung zerstört wurde. Die Armut auf Mallorca greift immer mehr auch auf den Mittelstand über, die Kriminalitätsrate steigt. Obdachlose gehören schon zum normalen Stadtbild. Da können sich diese Politiker und ihre Berater und sonstigen Helfer auf die Schulter klopfen und stolz sein über den Ideenreichtum den sie hatten. (Lock Down) Aber das schlimme ist der Beleidigungswettbewerb wenn man nur ansatzweise andere Ideen hat.