Lange Schlangen vor größtem Impfzentrum auf Mallorca

| | Mallorca |
Blick auf das ehemalige Krankenhaus Son Dureta.

Blick auf das ehemalige Krankenhaus Son Dureta.

Foto: Ultima Hora

Vor dem in Palma befindlichen ehemaligen Krankenhaus Son Dureta, dem größten Impfzentrum von Mallorca, haben sich am Dienstag lange Schlangen gebildet. Es handelte sich nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora vor allem um Lehrer. 13.000 wurden bereits dazu aufgefordert, sich die erste Dosis gegen Corona verabreichen zu lassen.

Außerdem werden dort weitere im Gesundheitsbereich tätige Bürger gegen die Krankheit geschützt, darunter Apotheker, Augenärzte, Laborpersonal und Tierärzte. Angehörige der Polizei und des Militärs werden seit dem Montag ebenfalls geimpft.

Nach diesen als wichtig klassifizierten Berufsgruppen werden die Menschen nach Altersklassen gestaffelt gegen die Krankheit geschützt. Geplant sind im März und April etwa 80.000 Impfungen pro Woche. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Bis vor wenigen Tagen war es in DE nicht besser berichtet die Familie.

Da standen sogar Senioren Stunden bei Frost vor den impfzentren in der Schlange und niemand der Helfer, geschweige der Leiter hat sich drum geschissen? Die haben sich dort quasi den Tod eingeladen. Nicht mal Sitzgelegenheiten hat es gegeben. Daraufhin sind einige wieder heim gefahren. Ganz klar Note 6 für die Kommunen. Die können es einfach nicht. Sieht man jetzt auch daran, dass es nicht vorwärts geht.

Der Hammer. Da kaufen die Spahn-Onkels mit Milliarden Schulden Millionen Impfosen und keiner kann sie verabreichen. Hauptsache im TV großartige Selbstdarstellungen produzieren.

##### Hat man nicht verstanden, dass man die Verantwortung für Leben oder Tod zu tragen hat???? Können die überhaupt noch ruhig schlafen? ####

Um die Verabreichung durch die Arztpraxen wird herum debattiert, statt endlich diese den ausstehenden Job machen zu lassen. Denn JEDER DER NICHT geimpft ist, ist nicht nur in größter Gefahr im KH oder der Kiste zu laden, sondern er ist auch der Brutkasten für neue Muntationen.

Warum kapieren die Behörden und Politik das nicht?

Konstruktiv = Sofort allen Arztpraxen die Impfungen ihrer Patiienten erlauben. Sofortige Erhöhung der Impfungen in den Zentren durchführen, Notfalls von Früh bis Mitternacht. Denn nur durch massenhafte Impfung kann die Ausbreitung weiterer Mutationen gestoppt und vor allem der Sensenmann aufgehalten werden. PUNKT !

Tscharlie Häusler / Vor 1 Monat

In der Aufzählung fehlen mir als erstes die Politiker! Oder wollen sich die Damen und Herren mal wieder drücken beim Drücken? Dann wäre die Reihenfolge fast perfekt!

Steven / Vor 1 Monat

...na das nenne ich ja mal eine lange Schlange.