80er Jahre-Fußgängerzone von Cala Millor soll runderneuert werden

| | Mallorca |
Eine Augenweide ist diese Fußgängerzone derzeit nicht.

Eine Augenweide ist diese Fußgängerzone derzeit nicht.

Foto: Ultima Hora

Der sehr in die Jahre gekommene Fußgängerbereich im Zentrum des bei Deutschen beliebten Ferienortes Cala Millor im Osten von Mallorca soll durchgreifend renoviert werden. Unter anderem für Arbeiten im wohl bekannten Paseo Cristòfol Colom würden vier Millionen Euro in die Hand genommen, meldete die für einen Teil des Ortes zuständige Gemeinde Sant Llorenç.

Tourismusdezernent Colau Bordal sagte der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, dass man damit bereits im laufenden Jahr beginnen wolle. Die dort stehenden Palmen sollen bleiben, zur Auflockerung des Ambientes sollen unter anderem grüne Wohlfühl-Inseln eingerichtet werden.

Der Paseo Cristòfol Colom ist seit mehr als 30 Jahren neben dem Uferbereich die Flanierzone für Urlauber. Der Waschbetoncharme der 80er und 90er Jahre ist jedoch gehörig in die Jahre, die Straße gilt als mit die hässlichste Fußgängerzone von Mallorca. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Ralph / Vor 1 Monat

Also mal ehrlich, ich glaube es gibt momentan andere Möglichkeiten, das Geld sinnvoll zu nutzen. Und wenn nach Corona endlich der Laden wieder läuft und noch Geld übrig ist, gibt es in Cala Millor sicherlich Orte, die eine Renovierung nötiger haben. Wenn die Flaniermeile die hässlichste auf Mallorca ist, dann hat man bisher wohl einfach nur alles richtig gemacht. Einfach mal mit dem Geld der Steuerzahler verantwortungsvoll umgehen!

Adriano / Vor 1 Monat

In Cala Millor soll die Fußgängerzone erneuert werden ? Geht mal durch die Querstraßen der Fußgängerzone da könnte mal richtig was machen werden. Mit Kinderwagen geht es oft gar nicht weil Steine hochstehen oder fehlen !!! Vorne Hui in der Seitenstraße Pfui !!!

Elvira / Vor 1 Monat

Der Passo in Cala Ratjada sieht viel schlimmer aus. Große Löcher und Risse. Da hat man ewig gebraucht, um die Sturmschäden zu reparieren und hat den wirklich kaputten Weg gelassen.

Uschi / Vor 1 Monat

Ach wie schön, dass man die Palmen in der Flaniermeile nicht abholzt. Man sollte lieber noch mehr Bäume in Cala Millor anpflanzen. Ach nee die machen ja Schatten.

Schäfflertanz / Vor 1 Monat

Wer braucht heutzutage noch eine Fußgängerzone? Und das auf Mallorca? Und das bei Cala Millor? Der Tourismus ist tot! Regierung rät: Maske auf, Abstand halten, zuhause bleiben und Fresse halten! Dann wird alles wieder gut! 😉