Zu früh geimpfte Lokalpolitikerin auf Mallorca behält ihr Amt

| Mallorca |
Francisca Cerdà Nadal (erste von rechts) war aufgrund ihrer Impfung in die Kritik geraten.

Francisca Cerdà Nadal (erste von rechts) war aufgrund ihrer Impfung in die Kritik geraten.

Die stellvertretende Bürgermeisterin und Sozialdezernentin von Pollença, Francisca Cerdà Nadal, die bereits geimpft wurde, wird auch weiterhin ihr politisches Amt ausführen dürfen. Auf einer Pressekonferenz Anfang Februar hatte sie die Impfung bestätigt. Sie habe auf der offiziellen Impfliste der Gesundheitsbehörden gestanden, betonte sie. Die vorgezogene Impfung wurde vor allem von Oppositionsmitgliedern kritisiert.

Entsprechenden Ermittlungen zufolge seien jedoch sowohl Cerdàs Impfung als auch die PCR-Tests, die sie und der Bürgermeister monatelang durchgeführt haben, von dem balearischen Gesundheitszentrum IB-Salut autorisiert worden.

Bürgermeister Tomeu Cifre erklärte dagegen, noch nicht geimpft worden zu sein. Cerdà erhielt zwei Impfdosen mit Anwohnern und Angestellten des städtischen Altersheims. Die Stadträtin erklärte, dass sie sich vorab hätte impfen lassen, um niemanden zu gefährden. (cg)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 8 Monaten

@Ayse: Hauptsache Sie halten Sich dort nicht auf ...

Ayse / Vor 8 Monaten

Weg mit dieser Sozialdezernentin. Selbstgerecht, kein Mumm zum Rücktritt und Frech ... so was ist Schande für Mallorca

ros / Vor 8 Monaten

@Enzo Es gibt in Berlin keine Linke Justizsenatorin sondern einen Grünen Justizsenator, auf den man gerne verzichten möchte/könnte.

Bluelion / Vor 8 Monaten

@enzo. Erstens ist das eine Kommunalpolitikerin. Zweitens ist sie keine Linke, sondern konservativ, was das MM leider übersehen hat und so die üblichen Vorwürfe anheizte. Drittens verstehe ich den Zusammenhang zwischen einer einzelnen mallorquinischen Provinzpolitikerin und einer bundesdeutschen Partei nicht, es sei denn, man will nur maulen, um des Maulens Willen. Das wäre dann aber sehr erbärmlich...

M. / Vor 8 Monaten

@Enzo: Mancher ist schon mit der Unterscheidung von rechts & links überfordert. Vorteilsnahme geschah & geschieht überall von allen Lagern die Einfluss haben. Ihre einseitige Verurteilung eines Lagers ist Ausdruck Ihrer persönlichen Präferenzen und nicht Ergebnis einer unvoreingenommenen Prüfung der Fakten.

rocco / Vor 8 Monaten

Enzo: Genau so ist es. Es ist ja nicht nur die Korruption mit Masken oder anderen Sachverhalten anzuprangern in Deutschland. Es gehört sich für alle Straftaten, die Täter aus den Parlamenten zu entfernen, egal wo. Wahrscheinlich haben wir es wieder mal nur mit der Spitze des Eisberges zu tun. Unter diesen Umständen lässt sich kein Vertrauen aufbauen und zwar zu recht. Wenn es aber den Bürgern egal ist und sie diese Menschen immer wieder wählen, dann ist das wohl ein Demokratieverständnis, das nicht nachvollziehbar ist.

Enzo / Vor 8 Monaten

Es lebe die Korruption der Links Regierung. Einer der vielen Beweise. P.S. in Deutschland nicht anders. Siehe SPD Giffey sowie deren Mann und die Einflussnahme der Berliner Linken Justizsenatorin. Andere Parteien hätten die Leute rausgeworfen. Die SPD nicht. Man lerne: eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus ...