Das hat Cappuccino mit einem leerstehenden Altbau in Palma vor

| Mallorca |
In diesem Gebäude sollen Läden und Galerien entstehen.

In diesem Gebäude sollen Läden und Galerien entstehen.

Foto: Ultima Hora

Die Gastrogruppe Cappuccino will mit den Renovierungsarbeiten in einem lange Jahre leerstehenden historischen Gebäude in der Protectora-Straße in Palma de Mallorca Ende des Jahres beginnen. Wie das mit den Arbeiten beauftragte Architektenbüro PM8 mitteilte, soll dort nicht ein Hotel oder ein Restaurant entstehen. Vielmehr sei geplant, dort Handels- und Geschäftsräume einzurichten.

Das hinter dem Corte-Inglés-Kaufhaus an der Jaime-III-Straße befindliche Gebäude war von dem bekannten Architekten Gaspar Bannassar (1869 - 1933) errichtet worden und steht unter Denkmalschutz. Es verfügt auf drei Stockwerken über 2700 Quadratmeter Fläche.

Früher hatte es dort ein Restaurant gegeben. Auch Squash-Plätze waren dort eingerichtet worden. Die Architekten wollen die historischen Elemente wie etwa die Kachelfußböden beibehalten. Läden und oder Kunstgalerien sollen entstehen. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.