In diesen Orten auf Mallorca ging die Inzidenz trotz offener Restaurantterrassen zurück

| Mallorca |
Luftaufnahme von Palma.

Luftaufnahme von Palma.

Foto: Ultima Hora

Ungeachtet der Öffnung der Restaurantterrassen Anfang März ist auf Mallorca in 40 Prozent der Gemeinden die 14-Tages-Corona-Inzidenz gesunken. Darauf verwies am Donnerstag das Gesundheitsministerium der Balearen. In 34 Prozent der Orte stieg die Inzidenz dagegen, in 26,4 Prozent blieb sie gleich.

Palma gehört zu den Gemeinden, in denen sich die Situation verbessert hat: Während die Inzidenz hier vor 14 Tagen noch bei 75,47 Fällen auf 100.000 Einwohner lag, befindet sie sich jetzt bei nur 49,03 Prozent.

Ähnlich verlief die Entwicklung in Calvià (von 41,54 auf 27,69 Prozent), Marratxí (von 94,01 auf 43,02 Prozent) und Manacor (von 139,24 auf 27,39 Prozent).

In folgenden Gemeinden gab es in den vergangenen 14 Tagen keine Neuansteckungen: Santa Eugènia, Llubi, Algaida, Vilafranca, Binissalem, Puigpunyent, Montuïri, Artà, Ariany, Banyalbufar, Búger, Costitx, Deià, Estellencs, Fornalutx, Lloret, Maria, Sant Joan und Valldemossa. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.