Kommentar: Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer? Das ist der falsche Weg!

| Mallorca |
Am Flughafen von Palma de Mallorca herrscht seit diesem Wochenende wieder mehr Betrieb.

Am Flughafen von Palma de Mallorca herrscht seit diesem Wochenende wieder mehr Betrieb.

Foto: ARCHIVO

Kommentar von MM-Redakteur Philipp Schulte zur möglichen Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer:

Seitdem die deutsche Bundesregierung die Aufhebung der Test- und Quarantänepflicht für Rückreisende von Mallorca beschlossen hat, fordern Politiker fast täglich eine Umkehr. Zuerst Niedersachsen, dann Bayern, nun fordert auch Vizekanzler Olaf Scholz in der "Bild am Sonntag" eine Testpflicht. Und zwar vor der Einreise nach Deutschland. Sie könnte am Montag beim Bund-Länder-Treffen beschlossen werden.

Mallorca: Die Insel ist ein sicheres Reiseziel

Doch das ist der falsche Weg. Politiker in Deutschland scheinen sich nicht bewusst zu sein, dass Mallorca wieder eine sichere Urlaubsdestination ist. Seit dem 20. Februar liegt die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohnern bei unter 50. Mehr noch. Sie liegt seit Anfang März stabil unter 25. Auf der Insel wie in ganz Spanien herrscht im öffentlichen Raum Maskenpflicht. Treffen mit einem anderen Haushalt im privaten Raum sind während der Osterzeit verboten.

Warum nicht auch eine Testpflicht für Algarve-Rückkehrer?

Außerdem wäre eine Extra-Testpflicht für Mallorca-Reisende ungerecht. Warum gibt es die nicht auch für die Algarve in Portugal, die Bahamas, Malaysia oder Teile Dänemarks? Diese Regionen sind ebenfalls nicht mehr Risikogebiet. Und soll Mallorca dann ein Risikogebiet light sein, Ibiza aber nicht? Erneute Reiserestriktionen für Mallorca würden das Vertrauen in die Corona-Politik der deutschen Regierung weiter sinken lassen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 7 Monaten

Herr Schulte. WER muss hier eingentlich vor WEM beschützt werden? Lesen Sie doch mal die eigenen Nachrichten über Corona auf der Insel. Alle die hier infiziert sind können doch Urlauber ebenfalls Infizieren - oder lösen die sich in Luft auf?

Es wäre besser wenn die Regierung erst mal die eigenen Insel-Bürger testet. Vor allem alle Anreisenden die mit der Fähre oder sonst wie kommen. Die vom Flughafen sind ja schon getest. ABER zu 98% NICHT GEIMPFT. Also können sie sich hier infiizieren, wenn sie mit Einheimischen zusammentreffen. z.B. beim Einkauf oder im Bus..

Markus Eder / Vor 7 Monaten

Wir sollten Charakter zeigen! Unabhängig davon wie man zu einzelnen Maßnahmen stehen mag, gilt festzuhalten, dass die Welt 2021 noch brauchen wird um Corona hinter sich zu lassen. Internationaler Tourismus macht vor 2022 deshalb schlicht und ergreifend keinen Sinn. Auch ökonomisch nicht. Selbst jene Einzelhandels- und Tourismusbetriebe, die öffnen dürfen, machen angesichts der notwendigen Einschränkungen so wenig Umsatz, dass die Fixkosten fürs Aufmachen schon höher liegen. Es ist deshalb angebracht 2021 noch einmal die notwendige Zucht und Disziplin an den Tag zu legen den internationalen Tourismus ruhen zu lassen um dann 2022 kraftvoll wieder durchzustarten.

Deng / Vor 7 Monaten

@Tom Tailor Was kuckst Du denn für Bilder, wo sieht man die? Ich kann Dir versichern, dass die AHA-regeln hier deutlich besser eingehalten werden als in der letzten Woche in Berlin, von den Öffis dort will ich gar nicht erst reden.

Michael Düsseldorf / Vor 7 Monaten

@Stefan Meier Ein Mensch der Geld und Zeit hat zu verreisen verhält sich m.E. nicht mehr oder weniger solidarisch gegenüber ALG-Bezieher als wenn er nicht verreist. Man kann auch argumentieren, dass er dadurch geradewegs verhindert, dass jemand arbeitslos wird, weil er von der Busfahrt ab Haustür bis Reinigungfachkraft am Zielort den Leuten Einkommen ermöglicht. Also sich soldarisch verhält.

Bluelion / Vor 7 Monaten

Zumindest ist mal ein Meinungsartikel als Kommentar bezeichnet worden. Aber das ist auch schon das einzig positive des Artikels. "Die Insel ist ein sicheres Reiseziel", so ähnlich haben es auch ein paar selbsternannte Corona Experten vor ein paar Wochen in einer Petition formuliert. Der Rest der Geschichte ist bekannt, die Zahlen explodierten anschließend auf der sicheren Insel. Und jetzt wieder "alles sicher" und nix gelernt. Negiert wird, daß die Zahlen seine Tagen wieder steigen, und der 7 Tage Inzidenzwert liegt auch schon wieder seit dem Wochenende über 25. Corona Zaheln steigen exponential, d.h. Sie werden in den kommenden Tagen stetig steigen. Aber das spielt in dem Kommentar keine Rolle. Ich hätte mir gewünscht, daß mal darüber reflektiert, wie man die Touristen mit Hygienemaßnahmen in das Inselleben einreihen kann, etc. Aber nein, die Kernaussage ist "die Insel ist sicher" und Augen zu für alle möglichen Probleme. Bin selbst auf der Insel im Homeoffice. Bei meiner Rückkehr werde ich auf jeden Fall einen PCR Test machen, aus Verantwortung gegenüber meinen Mitarbeitern und meinen Freunden.

Tom Tailor / Vor 7 Monaten

Erste Bilder von Mallorca Urlaubern in den Medien bestätigen es - kein Abstand, Maske nur wenn die Kamera da ist, ansonsten möchte man den Sauftourismus wieder beleben. Es wird nicht lange dauern bis Mallorca wieder auf der roten Liste steht - und dann kann man die Sommersaison streichen. Die Unvernunft nicht Weniger wird schon dafür sorgen.

Burkard / Vor 7 Monaten

Dass eine Testpflicht diskutiert wird, liegt am Kommunikationsversagen der Balearen-Regierung, die nicht klargestellt hat, ob “Party-Tourismus” dieses Jahr ausgeschlossen sein wird. Wird er? Ja! Dann SAGT das doch! - Pro-aktiv vorzugehen war hier unten ja leider noch nie die Stärke, diesmal kostet das das viiiele berufliche Existenzen...

Klaus Gutmensch / Vor 7 Monaten

@olli- Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, es wird aber wie immer shitstorm geben von den Merkelschen Speichelleckern Impfen,testen,und zwar von allen ,nicht in Gruppen aufgeteilt sondern wer da ist bekommt das Vakzin,auch von Hausärzten

Mindsetter / Vor 7 Monaten

Redakteure sollten unabhängig sein. Das hier ist Stimmungsmache a la AFD. Die, die es sich leisten können, fliegen nach Mallorca, die anderen verhungern zu Hause. Menschen waren immer Egoisten. Erst wenn man eine geliebten Verwandten sterben sieht und man diesen Virus verflucht, wird es ein Umdenken geben. Quarantänepflicht ist daher der Schutz vor dem Sterben in Deutschland. Ach ja, Profit steht natürlich immer über dem Wohl des Menschen, so lange bis es die Profitgier selbst dahingerafft hat.

G. / Vor 7 Monaten

@ M - Ist Ihnen eigentlich schon einmal aufgefallen, dass bei ALLEN Umfragen immer ca. 65% für die Vorschläg/Entscheidungen der Regierung sind? Ich finde das einen komischen Zufall, der mir zu denken gibt...