Gesundheitsbehörde schließt zwei orientalische Restaurants in Palma

| |
Behörden auf Mallorca durchsuchten mehrere Gastrobetriebe und fanden Mängel. (Symbolfoto)

Behörden auf Mallorca durchsuchten mehrere Gastrobetriebe und fanden Mängel. (Symbolfoto)

Die Gesundheitsbehörde der Balearen hat zwei orientalische Restaurants in Palmas Industriegebiet Son Castelló geschlossen. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Lebensmittel seien abgelaufen und in gesundheitsschädlichem Zustand gewesen.

Am vergangenen Samstag hatte es in der Inselhauptstadt Mallorcas umfangreiche Kontrollen gegeben. Polizei und Gesundheitsbehörde durchsuchten mehrere Restaurants. Auch in anderen Restaurants traten Mängel auf, sie mussten aber nicht dicht machen.

In 48 Stunden wurden 31 Bars, Cafés und Restaurants durchsucht. Auch private Feiern in Privatwohnungen entdeckten die Behörden. 276 Personen wurden bestraft, die meisten von ihnen, weil sie Anti-Corona-Regeln nicht befolgten. (ps)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.