Falsche PCR-Tests: RTL-Reporter auf Mallorca von Polizei verhört

| | Mallorca |
Sascha Winkel vor dem Polizeipräsidium.

Sascha Winkel vor dem Polizeipräsidium.

Foto: Ultima Hora

Der RTL-Reporter, der über einen angeblich dubiosen deutschen Arzt auf Mallorca berichtete, ist im Präsidium der Nationalpolizei in Palma verhört worden. Sascha Winkel hatte in einem TV-Beitrag gemeldet, dass ein im Südosten der Insel tätiger Mediziner negative PCR-Ergebnisse ausgestellt hatte, ohne überhaupt Tests gemacht zu haben.

Winkel identifizierte dort den Arzt. Er hatte diesen mit einer versteckten Kamera aufgenommen. Er soll von Urlaubern 80 Euro für ein negatives Ergebnis verlangt haben. Die Dokumentation war am Samstagabend in der Sendung "Menschen, Momente, Geschichten" auf RTL ausgestrahlt worden.

Wer derzeit auf Mallorca und den Nachbarinseln Urlaub macht, muss bei der Rückreise nach Deutschland einen negativen Antigen- oder PCR-Test vorweisen. Im Falle eines positiven Testergebnisses müssen die Urlauber in ein für die Quarantäne umfunktioniertes Hotel. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Bluelion / Vor etwa 22 Stunden

@thegreatawakening. Wenn Sie andere mallorquinische Printmedien lesen würden, wüßten Sie, wer der Arzt ist, wo die Ärztegemeinschafin der ist, liegt. Sie wüßten mehr über den Ermittlungsstand (ohne Vorverurteilung) und über die Reaktion der ärztlichen Standesorganisation. Und wenn sie den vorherigen Artikel in der MM lesen würden, dann könnten Sie den Reporter ohne Maske sehen, denn dort ist er ohne Maske abgebildet. Also bevor Sie wieder los blubbern, machen Sie sich kundig und lassen die Finger von der Tastatur. Danke.

Asterix / Vor 3 Tage

TheGreatAwaking: ist klar,das du hinter dem Arzt stehst. Querdenker sind ja dafür bekannt in Massen Maskenbefreit zusein. Man weiß mittlerweile, wie eure Maskenbefreiung ablaufen: nicht viel anders,wie bei dem Arzt. Außer das ihr nicht in die Praxis müßt..Das schlimme ist, ihr fühlt euch im Recht und zeigt euch solidarisch mit solchen Praktiken. Jeder dieser Maskenbefreiungsärzte war auch nicht solidarisch mit euch. Jeder hat für so genannte Maskenbefreiungzertifikate auch noch Geld genommen, obwohl sie wussten das es illegal ist. Diese Handhabe zeigt die Grundeinstellung der Bewegung...

M / Vor 3 Tage

Es leben der Rechtsstaat - auch wenn viele Wirr-ologen nicht wissen, was das ist ... Was wäre nur los gewesen, wenn Hajo Seppelt dies entdeckt hätte ...

Barbara / Vor 3 Tage

Hey Awaking der Redakteur ist weisungsgebunden! Viel Glück beim googeln. Alles andere von ihnen aufgezählte ist Schwachsinn und in meinen Augen mal wieder rum Gelaber.

Mario / Vor 3 Tage

TheGreatAwaking Sie sind sehr verwirrter Mensch, der keine Ahnung hat.

Burkard / Vor 3 Tage

Die Sendung heisst nicht “Menschen Momente Geschichten” (das ist die Subline) sondern “Life”

TheGreatAwaking / Vor 4 Tage

Also fassen wir zusammen! Die Polizei ermittelt immer noch und dies obwohl der RTL Reporter mit der Kamera Aufnahmen gemacht hat. Die nächste Frage die sich nun stellt ist; wo hat er denn diese Aufnahmen gemacht? In dessen Praxis? Dann müsste die Polizei dort doch schon lange eingefallen sein! Oder vielleicht auf einem Mercadonna Parkplatz, denn nun heißt es ja schon "angeblicher deutscher Arzt". Und warum identifizieren? Reichen die Aufnahmen nicht als Beweis? Oder wurden die vielleicht nur "nachgestellt"? Und der liebe Reporter lässt sich nur mit Maske ablichten? Hat er vielleicht auch etwas zu verbergen, oder befolgt er nur brav die Corona Regeln? Dagegen spricht jedoch dass er nicht sofort nach dem Interview mit dem "angeblichen Arzt" zur Polizei gegangen ist und die ihn nun wohl sogar vorladen musste. Der sollte doch sofort die Zelle neben dem "angeblichen Arzt" bekommen!

Gabi / Vor 4 Tage

Man sollte überprüfen, ob dieser Arzt auch leichtfertig Maskenbefreiungen ausgestellt hat, und zum Schutze aller deren Richtigkeit überprüfen,