Amputierter Motorradfahrer auf Mallorca: Unfallverursacherin ist Deutsche

| | Mallorca |
Das Unfallfahrzeug weist eine Beule auf.

Das Unfallfahrzeug weist eine Beule auf.

Foto: Ultima Hora

Die Frau, die am vergangenen Mittwoch einen Motorradfahrer bei einem von ihr verursachten Unfall in Arenal südöstlich von Palma de Mallorca so schwer verletzt hatte, dass diesem ein Fuß amputiert werden musste, hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Das meldeten lokale Medien am Dienstag.

Die 50-Jährige hatte sich nach ihrer Fahrerflucht selbst der Polizei gestellt und war festgenommen worden. Ein Richter setzte sie inzwischen auf freien Fuß, sie musste aber ihren Pass abgeben. Der Frau wurde auch auferlegt, sich jede Woche einmal im zuständigen Gericht zu melden.

Bei dem Unfall an einer Kreuzung hatte die Deutsche ein Stoppschild ignoriert und war danach geflohen. Das Foto des Autos wurde medial verbreitet.

Bei dem im Krankenhaus befindlichen Opfer handelt es sich um einen mallorquinischen Amateursportler namens Carlos R. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 1 Monat

@Toni Paul

Der Ansicht würde ich folgen.

Steven / Vor 1 Monat

Skrupelose Person würde ich mal sagen und als Sahnehäupchen noch auf einen Behindertenparkplatz stehen. Hoffe die vollen Härte des Gesetzes trifft sie.

Toni Paul / Vor 1 Monat

Aus Praxiserfahrung kann ich sagen, dass in den allermeisten Fällen bei solchen zeitlichen Abfolgen zum Unfallzeitpunkt eine gewisse Fahruntüchtigkeit vorgelegen hat, welche zum Zeitpunkt der freiwilligen Feststellung der Personalien wieder abgebaut war.... Seltener ist die Handlung schockbedingt...

wala / Vor 1 Monat

@Hans B.

In Deutschland nicht anders. Verstehen muss man es nicht, leider. Das war ja auch kein Unfall in diesem Sinne, sondern die Dame ist bei "Rot" gefahren. Erst daraus, kam es zu dem "Unfall".

Hans B / Vor 1 Monat

Ein Unfall kann immer passieren, aber warum darf jemand der Fahrerfluchtbegeht auf freien Fuß

Roland / Vor 1 Monat

Die Fahrerflucht wird ihr das Genick brechen.

andi / Vor 1 Monat

Auf das juristische Nachspiel bin ich gespannt.

wala / Vor 1 Monat

Und dann auch noch ihren Wagen, auf einem Behindertenparkplatz abstellen.