Mallorca derzeit mit spanienweit zweitniedrigster Sieben-Tage-Inzidenz

| | Mallorca |
Der Can-Pere-Antoni-Strand in Palma in diesen Tagen.

Der Can-Pere-Antoni-Strand in Palma in diesen Tagen.

Foto: J. FURONES

Mallorca und die Nachbarinseln weisen derzeit in Spanien die zweitniedrigste Sieben-Tage-Coronainzidenz aus. Sie lag nach Angaben des spanischen Gesundheitsministeriums am Dienstag bei 32,95 Fällen auf 100.000 Einwohner. Nur in der Region Valencia ist die Lage noch besser, hier liegt die Inzidenz bei 18,27.

Auf den Inseln wird derzeit offiziell nicht mit einem erneuten explosiven Wachstum der Neuansteckungen gerechnet. Die Lage sei "unter Kontrolle", hieß es in der Regierung. Die von Fällen am stärksten betroffene Gemeinde ist Muro (14-Tages-Inzidenz: 282,29). In Palma sieht es erheblich besser aus.

Spanienweit ist die Lage in der Region Navarra mit der Sieben-Tage-Inzidenz 238,20 besonders bedenklich. Ähnlich ernst geht es im Baskenland und in Madrid zu. In Deutschland betrug diese Inzidenz am Dienstag schon 140. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Michael Düsseldorf / Vor 2 Monaten

@Haarmann Nicht jede lyrische Anwandlung hat künstlerische Schöpfungshöhe ;-)

M / Vor 2 Monaten

@DeppAloisius: Unsinn wie immer. @wala : Hätten Sie den Artikel gelesen, hätten Sie gesehen, dassd ort von der "Region Valencia" die Rede ist.

Engel Aloisius / Vor 2 Monaten

Nein Obelix ist mir klar, dass Euch das nicht stört, wie kann man auch nur so dumme Fragen stellen wie der Mann, bei den Kommunisten musste man sie ja früher auch einreichen, nächste Frage bitte 😌

https://m.youtube.com/watch?v=63JYNQEXrTc&feature=youtu.be

Haarmann / Vor 2 Monaten

"Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Covid auch zu dir, mit dem kleinen Hackebeilchen - und macht Hackefleisch aus dir ..."

Asterix / Vor 2 Monaten

Engel Aliosius: zudem das die Fakten oft aus dubiosen Quellen, oder haltlos aus nen Zusammenhang gerissen werden. Aber das stört euch Querdenker ja nicht.

wala / Vor 2 Monaten

@M

Sollten Sie vielleicht mit S.(M)eier identisch sein? Valancia, wenn Sie das bringen?

Engel Aloisius / Vor 2 Monaten

Das besondere an Quatschdenkern - nur sie selbst bestimmen, welche Fakten stimmen ...

Mei Majorcus, hätte nie gedacht, dass ich dir mal recht geben muss 🤣🤣🤣

M / Vor 2 Monaten

Das besondere an Quatschdenkern - nur sie selbst bestimmen, welche Fakten stimmen ... Die letztlich entscheidende Frage: Was wird in Valencia oder auf den Inseln anders gemacht? Warum liegen anderswo die Zahlen so viel höher? Was kann man davon lernen ...

Heinrich / Vor 2 Monaten

nix wie weg! Am nächsten Mittwoch geht's wieder zurück auf die Insel. Bis dahin wird hier in Bayern im Schnitt wohl die 200er Inzidenz geknackt, weil sich die Deppen in Berlin und München mal wieder nicht einig sind! Nordbayern marschiert schon fleißig auf 300 und mehr los. In Hof sind die 500 schon geknackt.....und die Hausärzte haben keinen Impfstoff mehr......

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

Wenn Frau Armengol es schafft die Werte die nächsten drei Wochen unter 50 zu halten, hat sie ihnen Job gut gemacht. Mehr kann man nicht verlangen. Was danach kommt, liegt in den Händen der auslândischen Touristen. Denn Valencianer dürfen auch weiterhin nicht zum Urlaub auf diese Insel. Bereits seit Oktober letzten Jahres nicht. An uns liegt es nicht, wenn's nicht klappt.