Deutscher Drachenflieger verunglückt auf Mallorca tödlich

| | Vilafranca, Mallorca |
Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort, kamen aber doch zu spät.

Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort, kamen aber doch zu spät.

Foto: Laura Becerra
Die Rettungskräfte waren schnell vor Ort, kamen aber doch zu spät.Durch die Lüfte zu gleiten war das große Hobby von Lars Ranzenberger.

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Ein Drachenflieger hat den Absturz mit seinem Fluggerät bei Vilafranca nicht überlebt. Wie MM von einer Sprecherin der Guardia Civil bestätigt wurde, handelt es sich bei dem Opfer um den 53 Jahre alten Lichtdesigner Lars Ranzenberger, der seit Jahren auf Mallorca lebt und arbeitet und mit seiner Firma "InterLED" gerade nach Santa Ponça gezogen war.

Nach offiziellen Angaben des Servei d'Atenció Mèdica Urgent (SAMU-061) und der Guardia Civil ereignete sich der Unfall am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr direkt vor dem bekannte Restaurant El Cruce an der Straße von Palma nach Manacor. Mehrere Krankenwagen, Polizei und Feuerwehr sind zum Unfallort ausgerückt. Man konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Unfallursache war zunächst unklar, die Guardia Civil hat Ermittlungen eingeleitet.

(aktualisiert am 18. April um 14.46 Uhr)

Weitere Infos zu dem tragischen Absturz lesen Sie hier

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.