Geplante Restriktions-Lockerungen auf Mallorca werden immer konkreter

| | Mallorca |
Die Restaurantterrassen dürfen größer werden.

Die Restaurantterrassen dürfen größer werden.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca kristallisiert sich immer mehr heraus, wie die Lockerung der Corona-Restriktionen zum 26. April aussehen soll. Nachdem am Dienstag bekanntgeworden war, dass die Ausgangssperre eine Stunde später, nämlich um 23 Uhr beginnen soll, um den Wirten innerhalb der Woche Öffnungszeiten auch abends zu ermöglichen, ist jetzt klar, dass sich bei privaten Zusammenkünften nichts ändern soll.

Laut einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora vom Mittwoch dürfen sich weiterhin nur maximal sechs Personen aus höchstens zwei Haushalten treffen. An Restauranttischen können nach wie vor nur vier Personen Platz nehmen. Zwar sollen die Terrassen vergrößert werden dürfen, doch die Innenräume bleiben geschlossen.

Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez verteidigte die letztgenannte Entscheidung: Studien hätten ergeben, dass sich in Innenräumen von Gastbetrieben besonders viele Menschen anstecken. Die abendliche Bewirtung auf den Terrassen ab 20.30 Uhr darf nur zwischen Montag und Donnerstag stattfinden, nicht jedoch an den restlichen Abenden. Dann müssen Bars und Restaurants weiterhin definitiv um 17 Uhr schließen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 23 Tage

Spannend, was der Virus daraus macht und wann man es an der Inzidenz ablesen kann ...

Asterix / Vor 26 Tage

@Klaus: meidest du dann Deutschland auch? Weil, wie du meinst,das die Weltdiktatur kommt, oder gar die NWO. By the way: habt ihr eigendlich zuviel Zeit um euch mit solchen Verschwörungstheorien zu beschäftigen? Weniger die Nase bei KenFM, RT, Heiko Schrank, etc, etc...reinstecken, würde schon helfen. Auch wieder selbst anfangen zu denken und es nicht solchen Leuten überlassen, wäre auch schon ein Anfang.

Olaf Tausch / Vor 26 Tage

Wenn ich also nach Tagesausflügen gegen 18:00/19:00 Uhr nach Hause komme, muss ich bis 20:30 Uhr warten, bis ich auf Außenterrassen essen gehen kann. Von Freitag bis Sonntag kann ich das jedoch nicht, da muss ich dann mit meinen Nachbarn in der Wohnung zu Abend essen. Wer hat sich denn sowas ausgedacht? Und das bei 26 Personen, die auf Mallorca derzeit mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt werden. Das sind nicht mal 0,003 % der Einwohner Mallorcas.

Petz / Vor 26 Tage

@klaus.. ja genau Gott sei Dank bleib in Deutschland und gib dein erspartes Geld von Mallorca bei Euch für gar nichts aus.. viel Spaß dabei

Jürgen / Vor 26 Tage

Wenn diese Restriktionen so umgesetzt werden wie beschrieben, fall ich vom Glauben ab. Sollten diese Entscheider das selbst durchlesen, müssen diese vor Scham im Erdreich versinken. Corona hat ganz sicher sehr vielen Menschen großes Leid zugeführt, aber das was diese Politiker daraus machen, ist noch unerträglicher als das Virus selbst und ein Angriff auf den gesunden Menschenverstand. Hoffentlich wird man diese Politiker für den Schaden den Sie angerichtet haben mal zur Verantwortung ziehen. „Ein Beispiel die abendliche Bewirtung auf den Terrassen darf ab 20.30 Uhr nur zwischen Montag und Donnerstag stattfinden, nicht jedoch an den restlichen Abenden. Dann müssen Bars und Restaurants weiterhin definitiv um 17 Uhr schließen“ Ich gehe davon aus, dass die Politiker das als Satire kennzeichnen werden.

cashman1 / Vor 27 Tage

Die Restriktionen werden nicht konkreter sondern wirrer.

#klaus / Vor 27 Tage

Maiorica (Mallorca) wird nicht mehr so sein wie vor der Pandemie. Corona Maßnahmen bleiben im Dauerzustand bestehen. Jetzt kommt noch die Indische Mutante die laut einem Deutschen Mediziner extrem gefählicher ist. Mal langsam 1und 1 zusamen zählen was wirklich gerade passiert in der Welt. Das freie unbeschwerte Leben in der Welt ist Geschichte.Mallorca werde ich meiden das Geld ist mir viel zu schade

Roland / Vor 27 Tage

Völlig inakzeptabel, ob zur Recht oder nicht. Unter diesen Rahmenbedingungen macht Mallorca einfach keinen Sinn. Und das Wetter spielt zur Zeit auch noch nicht so richtig mit.

karl / Vor 27 Tage

In einem Satz auf den Punkt gebracht: Man braucht nicht schlau zu sein, um zu checken, daß dieses Jahr auch wieder ein Desaster wird (schade, schade).

Asterix / Vor 27 Tage

@M.ajorcus: die Insel heißt Mallorca und nicht Majorca...akzeptiere das endlich mal.