Polizisten feiern in Palma de Mallorca illegale nächtliche Party

| | Mallorca |
In diesem Revier wurde ausgiebig geschwoft.

In diesem Revier wurde ausgiebig geschwoft.

Foto: Ultima Hora

Ausgerechnet Polizisten haben in Palma de Mallorca ein illegales Fest veranstaltet. Dieses fand nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora im Revier San Fernando statt. In der Ex-Cafetería wurde die Pensionierung eines verdienten Mitarbeiters der Lokalpolizei gefeiert. Auch von der Justiz vor einiger Zeit aus dem Korps entfernte Ordnungshüter nahmen offenbar teil.

Dem Bericht von Ultima Hora zufolge kamen 20 Beamte zu der nächtlichen Festivität. Masken seien nicht getragen, Sicherheitsabstände nicht eingehalten worden. Die zwischen 22 und 6 Uhr geltende Ausgangssperre sei ignoriert worden.

Die Party wurde von den fest installierten Kameras des Reviers gefilmt. Mit den Aufnahmen sollen die Teilnehmer jetzt polizeiintern ermittelt und ihnen Bußgelder auferlegt werden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 1 Monat

@FM Parker: "wenn jeder dem Beispiel folgen würde, hört der Spuck bald auf." Wenn man ca. 15.000 Tote auf den Balearen in Kauf nehmen möchte, dann haben Sie recht! @Thies: Die von Ihnen Angesprochenen gehören zu den Personen, warum mit den aktuellen Maßnahmen die Pandemie nicht in den Griff zu bekommen ist ... @FreeDOOFfighter: Wohl eher ähnlich Hinrlose, wie Sie selber. @#klaus: Arbeiten Sie besser zwei Wochen ehrenamtlich auf der Intensivstation. @Engel Aloisius: Deren Handeln ist ebenso hirn- & verantwortungslso wie Ihre posts - oder warum sind so viele entlassende oder suspensierte Polizisten unter den Gästen? @Carmen: Meinen Sie nicht, dass Sie die Leute überfordern?

Billyboy / Vor 1 Monat

Auf jeden Fall hat diese Meldung diejenige Aufmerksamkeit erregt , die der Autor aus Hornorarinteressen braucht . Um aber aus alle dem giftigen Geschreibsel die Luft herauszulassen , genügt folgende Überlegung : Die Polizei hat weitreichende Sonderrechte . Wenn die Verabschiedung als Bestandteil in eine dienstliche Veranstaltung eingebettet war - und weiterhin : falls der zuständige Polizeiarzt vorher alle Teilnehmer als " coronafrei " befunden hat - dann platzt diese ganze Nachrichtenblase . Baff .

M.L.R / Vor 1 Monat

DerMüdeJoe wäre besser schlafen gegangen, als so einen Schwachsinn zu schreiben.

Carmen / Vor 1 Monat

@MM-Redaktion: Ob Ihr das wohl noch lernt? Palma "de Mallorca"??? Wisst Ihr nicht mehr, dass die Stadt offiziell nur noch "PALMA" heißt ohne "de Mallorca"? - Das habt Ihr doch im Februar 2017 selbst berichtet, dass der Änderung des Namens im offiziellen Gemeinderegister stattgegeben wurde. "Die Kommune Palma de Mallorca nennt sich von nun an Palma." - https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2017/02/09/52996/palma-mallorca-hei-jetzt-offiziell-palma.html#:~:text=Palma%20hei%C3%9Ft%20nur%20noch%20Palma.&text=Das%20bedeutet%2C%20dass%20der%20Name,%22de%20Mallorca%

abo / Vor 1 Monat

Armer FM Parker, geh mal zum Arzt, wenn du einen findest...

Engel Aloisius / Vor 1 Monat

Es gibt wirklich noch Polizisten, die den Kopf zum Denken und nicht nur zum Haarschneiden haben 👍

DerMüdeJoe / Vor 1 Monat

So ist es richtig: Party ohne Ende und als Abschluss bei einem Rundgang böse Touristen bestrafen. Dolce Vita.

Roland / Vor 1 Monat

Wenn Polizei-Beamte so etwas machen, dann reicht es m.E. nicht mit Bußgeldern.

Alexander / Vor 1 Monat

Bald hat hoffentlich auch der letzte Depp begriffen, dass wir nur verarscht werden....

#klaus / Vor 1 Monat

Volles verständnis die haben auch keinen Bock mehr auf den ganzen Mist