Kult-Bordell wird zum Wohnblock

| | Palma de Mallorca |
Im ehemaligen Bordell Club Rouge sollen 15 Wohnungen entstehen

Im ehemaligen Bordell Club Rouge sollen 15 Wohnungen entstehen

Das in Palmas Stadtteil Soledad Nord gelegene Ex-Bordell Club Rouge wird bis 2024 in 15 Wohneinheiten umgebaut. Dabei sollen die Einheiten zwischen 75 und 100 Quadratmetern Wohnfläche bekommen. Der Investor plant ebenfalls zwei Tiefgaragenebenen und Penthäuser für die Immobilie. Die Domizile sollen vor allem ein erschwingliches Zuhause für Palmesaner werden und keine neuen Luxusobjekte, so der Bauträger im Interview mit der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora.

Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1942 und hat eine bebaute Fläche von 886 Quadratmetern. Ende vergangenen Jahres haben die Mauern den Besitzer gewechselt und seit März 2021 wird es entkernt und schon bald größtenteils abgerissen.

Besonders im Rotlichtmilieu hatte das El Globo Rojo, wie das Bordell ursprünglich hieß, Kultstatus erreicht. Nicht zuletzt, weil es 2007 in die spanischen Schlagzeilen geriet, als der Sohn von Francisca Cortés Picazo, der Matriarchin des Gitano-Drogenclans „La Paca“ eine Schießerei anzettelte, da ihm der Eintritt zum Club zu teuer war.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Cubay / Vor 21 Tage

Was auf Mallorca in letzter Zeit so alles als Kult bezeichnet wird ist schon interessant.