„Ich habe niemandem erzählt, dass wir nach Mallorca reisen”

| | Palma, Mallorca |
Alle nach Malle? Mit Maske am Strand – so geht Mallorca-Urlaub.

Alle nach Malle? Mit Maske am Strand – so geht Mallorca-Urlaub.

Foto: ZDF / Chris Koytek

Ostsee geht nicht? Dann eben Balearen! So denken viele Deutsche nach einem Jahr Pandemie. Kaum war die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben, waren die Flüge ausgebucht. Das ZDF zeigt eine neue Reportage „Alle nach Malle? Urlaub trotz Corona” am Sonntag, 25. April, ab 17.55 Uhr.

Mallorca: 40.000 kamen an Ostern auf die Insel

An deutschen Flughäfen ist die Stimmung angespannt. „Ich habe niemandem erzählt, dass wir nach Mallorca reisen”, solche Sätze fallen oft im Gespräch. 40.000 Deutsche haben über Ostern 2021 das streng kontrollierte Einreise-Prozedere auf sich genommen.

Die Corona-Regeln auf Mallorca sind tatsächlich streng. Überall im öffentlichen Raum herrscht Maskenpflicht. Cafés und Restaurants müssen die Zahl ihrer Gäste pro Tisch auf maximal vier Personen beschränken und um 17 Uhr schließen. Stefan Zaelke, Besitzer des In-Restaurants „Lila” in Portals Nous, kann mit den Beschränkungen in seinem Lokal gut umgehen. Die Polizei kontrolliert die Gastronomie unnachsichtig, bei den geringsten Verstößen werden hohe Strafen fällig. Nach 22 Uhr herrscht Ausgangssperre.

An der berühmt-berüchtigten Partymeile, der Schinkenstraße, ist es ruhig. Alle großen Clubs, Bars und Diskotheken sind seit mehr als einem Jahr geschlossen. Viele von ihnen werden vermutlich auch nicht wieder aufmachen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Silke / Vor 1 Monat

@Jürgen: Ich kann Ihnen da nur zustimmen. Auch habe ich mir die Reportage angeschaut. Es ist ja auch ein Arzt aus "Söderland" unter den Befragten gewesen der selbst sagte, dass er endlich mal eine Auszeit gebraucht hat. Zudem sei das Risiko, sich auf Mallorca anzustecken wesentlich geringer als in DE. Und wenn man die Bilder gesehen hat, dann wirkt Mallorca tatsächlich wie ausgestorben... Es ist wirklich nichts los dort und die Menschen, die jetzt in Urlaub fliegen wollen und brauchen auch eine Auszeit, die sie sich verdient haben.

Komischerweise reden alle immer nur darüber, nicht nach Mallorca zu fliegen... was ist denn mit Menorca, Ibiza etc., aber was weiß ich schon?

Und @M: Von Ihnen war kein anderer Kommentar zu erwarten...

Jürgen / Vor 1 Monat

Ich habe niemandem erzählt, dass wir nach Mallorca reisen! Da kann man mal sehen wie weit wir gekommen sind. Leider, leider gibt es bei uns in (D) sehr gute Beispiele was passieren kann, wenn man es wagt eine andere Meinung zu haben. Ein kleines Beispiel, #allesdichtmachen“ Da kann ich schon sehr gut verstehen dass man nichts mehr sagen will. (Aber willkommen zurück in die schöne neue Zukunft.)

Jupiter / Vor 1 Monat

Liebe Mitleser.. Bitte hört auf, den bekannten Querulanten hier ein Forum zu bieten. Überlesen und gut ist!

Toni Paul / Vor 1 Monat

Der M. wieder.....Solidarität hört bei Dir also in der BRD auf? Die Zeiten sollten doch rum sein, oder? Scheinst ein ewig Gestriger zu sein, passt zu Deinem Bunker. Wie wärs denn mal mit europäischer Solidarität, z.B. den Mallorquinern gegenüber? Denen hilft es, wenn man sie besucht und dort Geld ausgibt...

Liberte / Vor 1 Monat

@Majorcus: Wer Solidarität sagt, meint Gehorsam. Ihre Meinung ist empathielos gegenüber den Hunderttausenden, die ihre Existenz verloren haben, gegenüber den Menschen die aus Verzweiflung Suizid begehen. Einfach nur zynisch.

Asterix / Vor 1 Monat

M.ajorcus: da denkst du verkehrt. Viele Deutsche wollen verreisen. Edliche warten auf die Impfe, sind aber schon in den Startlöcher. Andere lassen sich wegen der Testerei noch abhalten. Aber das ein Großteil nicht verreisen möchte, ist Schwachsinn. Auf die Kanaren kann man schon seit Monaten hin, auch Kreuzfahren werden gemacht. Das wird gut gebucht und genutzt. Das hat in den Medien aber nicht so eine Präsenz gehabt. Mallorca war der Buhmann, der Urlaub auf den Kanaran lief an den Hype vorbei. Das hat nichts mit Piätätlos zu tun. Über nen Teil deiner Kommentare kann man über Piätätlosigkeit reden...

K / Vor 1 Monat

@m Das ist vollkommen unangebracht, so einen Zusammenhang herzustellen.

Schmidt / Vor 1 Monat

Jetzt muss man zusätzlich noch die 4 Tausend Corona-Intensivpatienten zu den 83 Millionen Einwohnern Deutschlands setzen, dann kommt man auf einen Bevölkerungsanteil von 0,005%. Das merkt jede Hausfrau, dass die 0,005% der Bevölkerung, die wegen Corona auf die Intensiv müssen, jedwede Restriktion wie Ladenschließungen,Theaterschließungen, Übernachtungsverbote in Hotels bis hin zu Schikanen bei Auslandsreisen unverhältnismäßig und damit rechtswidrig sind.

Stefan Meier / Vor 1 Monat

Ja, das Bashing war schon nicht schlecht. Wenn nicht Restzweifel da wären, hätte man ja keine Hemmungen, es zu erzählen. Wenn sie das nächste Mal ausgeprägter sind, noch besser.

Fcb! / Vor 1 Monat

M ajorcus das dieser unqualifizierte Kommentar von ihnen kommt war klar. Was ist hier bitteschön pietätlos wenn die Insidenz auf Mallorca nur 1/5 derer von Deutschland ist. Wo lebt es sich sicherer? Und nebenbei bemerkt Hinflug und Rückflug mit negativen Test. Das habe ich z.B. im Supermarkt nicht... Aber ich vergaß sie leben ja in der Höhle, gehen nie zum Einkaufen und verlassen diese natürlich auch nie. Welch trauriges und kleingeisiges Leben sie doch haben.