Britische Corona-Variante dominiert weiter auf Mallorca

| | Mallorca |
Corona-Labor im Son Espases-Krankenhaus.

Corona-Labor im Son Espases-Krankenhaus.

Foto: Ultima Hora

77 Prozent der Corona-Fälle auf Mallorca und den Nachbarinseln gehen inzwischen auf die ansteckendere britische Virus-Mutation zurück. Das teilte das Mikrobiologie-Zentrum des Son-Espases-Krankenhauses in Palma mit.

Auch andere Varianten wurden vereinzelt auf den Inseln gefunden, sie befinden sich den Angaben zufolge jedoch unter Kontrolle. Dazu zählt sich eine zuerst an der Elfenbeinküste festgestellte Mutation, die erstmals auf den Inseln bei zwei Personen festgestellt wurde.

Ferner gibt es derzeit sechs Fälle einer nigerianischen Variante (fünf auf Mallorca und eine auf Menorca), drei einer zuerst in New York entdeckten Mutation (zwei auf Mallorca und eine auf Menorca) und sieben der brasilianischen Variante (sechs auf Mallorca und eine auf Ibiza). (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 14 Tage

Wo kommen die nigerianische und brasilianische Variante nur her. Mit Sicherheit nicht von Touristen aus DE.