E-Scooterfahrer sind zu einer immer größeren Gefahr im Straßenverkehr geworden | Ultima Hora

Die Lokalpolizei von Palma de Mallorca ist in den vergangenen Tagen besonders streng gegen E-Scooterfahrer vorgegangen, die Regeln verletzten. Zwischen dem 3. und 6. Mai wurden einer Pressemitteilung zufolge wegen Verkehrsvergehen insgesamt 159 Anzeigen erstattet, die meisten davon gegen Nutzer solcher Gefährte.

E-Scooter erfreuen sich auf Mallorca und besonders in Palma immer größerer Beliebtheit. Doch viele verstoßen gegen ein im November verabschiedetes Regelwerk: Es muss eine Warnweste getragen werden, Licht ist obligatorisch. Verboten ist nun auch das Fahren zu zweit auf den E-Rollern.

Ähnliche Nachrichten

Ein Helm und eine Haftpflichtversicherung sind nicht Pflicht. Beim Rollerfahren muss auch die Anti-Corona-Maske getragen werden. Die Gefährte dürfen nur auf Radwegen oder in der Tempo 30-Zone fahren.