Mallorca-Auswanderin Peggy Jerofke muss Bar-Eröffnung verschieben

| | Mallorca |
Das Logo von Goodbye Deutschland.

Das Logo von Goodbye Deutschland.

Foto: Vox

Die auf Mallorca wohl bekannte „Goodbye Deutschland“-Auswanderin und Wirtin Peggy Jerofke muss einen schweren Rückschlag einstecken. Ihre für den 14. Mai angekündigte Eröffnung der Bar "Martike" in Cala Rajada findet nicht statt, wie sie auf ihrem Instagram-Account mitteilte. "Wir müssen sie aus verschiedenen Gründen nach hinten verschieben. Sobald ein Datum steht, werde ich es Euch natürlich rechtzeitig wissen lassen."

Die Fans reagierten enttäuscht: "Oh wie schade. Wir fliegen am 30. Mai zurück", schrieb eine Frau. Eine andere ergänzte: "Hoffe bis Juni schafft ihr es. Ihr steht ganz oben auf unserer Restaurantliste für den Urlaub."

Peggy Jerofke gehört zu den weniger bekannten Mallorca-Auswanderern des Erfolgsformats. Nach den Büchners sind jetzt die Bodybuilder Caro und Andreas Robens die prominentesten unter ihnen. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jose / Vor 1 Monat

Eine weitere Bar auf Mallorca!!!!! Das brauchen wir auch !!!! Ja ,ja.....!