Unschöne Szenen bei Einweihung von zweispuriger Schnellstraße auf Mallorca

| Mallorca |

Campos' Bürgermeisterin Xisca Porquer stritt sich mit Demonstranten.

Foto: Youtube Última Hora

Bei der offiziellen Einweihung der zweispurigen Schnellstraße zwischen Llucmajor und Campos im Süden von Mallorca ist es am Montag zu unschönen Szenen gekommen. Einige Demonstranten legten sich mit der Bürgermeisterin von Campos, der Konservativen Xisca Porquer, an. Daraufhin kam es zu hitzigen Wortwechseln.

Für den zuständigen Inselrat von Mallorca war deren Vorsitzende Catalina Cladera anwesend. Politiker der im Linksbündnis vertretenen populistischen Partei Podemos waren der Zeremonie ferngeblieben, was auch für Spitzenmitglieder der linksregionalistischen Partei Mes galt.

Gegen den Bau dieser Schnellstraße, die über einen Kreisverkehr verfügt und deswegen nicht offiziell als Autobahn gilt, hatte es seitens einer Initiative von Landschaftsschützern monatelang Protest gegeben. Doch dieser konnte den Bau nicht verhindern. Neben der Verbindung Llucmajor-Campos gilt auch die Verbindung Palma-Manacor als Schnellstraße.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hans Mindel / Vor 4 Monaten

In der heutigen Zeit muss man einige Dinge einfach durchziehen. Fertig. Wenn man auf jeden, dem etwas nicht passt, hören und es jedem recht machen will, dann geht gar nichts mehr weiter!

Ulrike / Vor 4 Monaten

ein wenig zu spät für die Demo. Vielleicht vor dem Baubeginn? Nachträglich wenn alles fertig gebaut ist, hat das ganze ja keinen Sinn. Mallorca braucht diese Straße zur Verbindung zwischen Palma und dem Osten der Insel. Sonst fahren alle durch die Ortschaften, und das ist auch nicht prickelnd. Die sollen lieber verhindern, daß noch mehr Hotel gebaut werden. Und die Naturschutzgebete erhalten bleiben.

Markus / Vor 4 Monaten

@M es gibt einen Unterschied zwischen "Demonstrationen" und "unschönen Szenen". "Seine Meinung kenntlich machen" und "andersdenkende anschreien", sind zB. zwei Dinge, die auf unterschiedlichen Seiten der Trennlinie liegen!

M / Vor 4 Monaten

Wer gelebte Demokratie als "Unschöne Szenen" tituliert, der lebt selbst mental noch in der "guten alten Zeit" vor 1970 ...