Krimineller Reifenstecher bekommt zehn Jahre Mallorca-Verbot

| Mallorca |
Eine Sicherheitskamera filmte den Mann während einer Straftat.

Eine Sicherheitskamera filmte den Mann während einer Straftat.

Auf Mallorca ist ein Krimineller für zehn Jahre des Landes verwiesen worden. Dem Mann wird vorgeworfen mehreren Autos die Reifen zerstochen zu haben. Im Anschluss habe der Täter die Fahrzeuge geplündert.

Ein Gericht hat nun die Ausweisung des Mannes aus Spanien angeordnet. Der Mann soll mit einem Komplizen zusammengearbeitet haben. Dieser ist zu einer Haftstrafe von 15 Monaten verurteilt worden.

Nach Angaben der Polizei ereigneten sich die Vorfälle zwischen dem 13. Mai und 25. Juni vergangenen Jahres. Dabei führten die Angeklagten immer dieselbe Masche durch: Während die Fahrer ihre Einkäufe erledigten, zerstachen sie die Reifen. Bei der Rückkehr boten sie den Opfern ihre Hilfe an und bestahlen diese zunächst unbemerkt.

Insgesamt müssen sich die Täter für sechs Diebstahldelikte verantworten.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

M / Vor 7 Monaten

Wer mit dem Fahrrad einkauft, ist sichere!