Caritas und Eroski sammeln 160 Tonnen Kleidung für Bedürftige

| | Kommentieren
Die Hilfsbereitschaft war trotz der Corona-Pandemie groß.

Die Hilfsbereitschaft war trotz der Corona-Pandemie groß.

Die Caritas auf Mallorca und der Supermarkt-Betreiber Eroski haben im vergangenen Jahr rund 160 Tonnen Kleidung gesammelt. Das ist das Ergebnis aus 33 Containern, die in den Einkaufsläden stehen.

Trotz der Corona-Pandemie kam es zu diesem beachtlichen Ergebnis, wie die Organisatoren der Aktion mitteilten. Die Kleider-Behälter sind auf der ganzen Insel zu finden.

Ein der Caritas nahstehendes Unternehmen kümmert sich darum, die Kleidung an Bedürftige weiter zu reichen. Sie erhalten die Anziehsachen gratis. Das ist Teil eines Projekts, das sich für Mode aus wiederverwerteter Kleidung einsetzt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.