Pilotprojekt zur Reaktivierung des Nachtlebens auf Mallorca startet im Juni

| Mallorca |
Die Balearen-Regierung plant die langsame Reaktivierung des Nachtlebens.

Die Balearen-Regierung plant die langsame Reaktivierung des Nachtlebens.

Das Pilotprojekt zur Reaktivierung des Nachtlebens auf Mallorca und den Nachbarinseln startet bereits Ende diesen Monats. Geplant sei dafür der Zeitraum zwischen dem 25 Juni bis 2. Juli. Demnach sollen ausgewählte Nachtclubs auf Ibiza und Mallorca dafür genutzt werden. Auf der Nachbarinsel sind derzeit das Ushuaia und das Hard Rock Café im Gespräch.

Die Wiedereröffnung werde allerdings mit einigen Bedingungen verknüpft sein. So müssen Lokale spätestens um 2 Uhr nachts schließen. Außerdem dürfen Speisen und Getränke nur im Sitzen konsumiert werden. Tanzen ist nur in gekennzeichneten Bereichen und mit Maske erlaubt. Die Besucherkapazität ist auf 50 Prozent festgelegt.

Seit August vergangenen Jahres mussten Nachtclubs und Diskotheken auf den Balearen coronabedingt geschlossen bleiben.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Freedomfighter / Vor 6 Monaten

Tanzen mit Maske? Da kann ich mich ja gleich zu M in seinen Luftschutzbunker setzen und uns im ABC-Schutzanzug gegenseitig anschweigen! 😉

M / Vor 6 Monaten

Ob die Tatsächlichen Auswirkungen jemals veröffentlicht werden?