Polizei auf Mallorca löst erneut Trinkgelage auf

| | Mallorca |
Die Polizei in Palma hat mehrere illegale Trinkgelage aufgelöst.

Die Polizei in Palma hat mehrere illegale Trinkgelage aufgelöst.

In der Inselhauptstadt Palma hat die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag insgesamt fünf Trinkgelage, auf Spanisch "Botellones", aufgelöst. Nach Angaben der Beamten waren sowohl Touristen als auch Anwohner beteiligt.

Dabei wurden weder Sicherheitsabstände noch geltende Hygiene-Maßnahmen eingehalten. Die Partys fanden an der Playa de Palma, an der Plaça Drassanes in Santa Catalina, im Sa Feixina-Park sowie im Industriegebiet Son Castelló statt.

Für Samstagabend hat die Polizei eine großangelegte Überwachungsaktion angekündigt, um illegale Straßenfeste zu unterbinden. Seit Donnerstagabend ist die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben worden. Dies führte in den vergangenen beiden Tagen immer wieder zu ausschweifenden Partys in Palmas Straßen mit mehreren hundert Teilnehmern.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wala / Vor 14 Tage

In den Kommentaren wird immer nur von Sauftouristen aus Deutschland gesprochen. Sind nur Deutsche auf der Insel? Und wo steht, dass es ausschließlich Deutsche waren, die sich "betrunken" haben sollen? Spanische Jugendlich machen so etwas ja nicht mit?

Uwe / Vor 15 Tage

#Mindsetter....bitte nicht nur auf die Touristen schimpfen da in einigem Teilen von Palma gefeiert wurde und das waren hauptsächlich Einheimische.

Mindsetter / Vor 15 Tage

Es war so schön auf Mallorca und wir alle haben uns auch auf deutsche Touristen gefreut, damit das Leben wieder Normalität auf Mallorca bekommt. Aber wir hatten schon fast vergessen, dass damit auch das "hässliche" deutsche Gesicht wieder die Insel bevölkert. Der Sauftourismus ist wieder da und stürzt die Insel wieder ins Chaos und Schlagzeilen, die wir nie wieder lesen und hören wollten.

Cubay / Vor 16 Tage

Viele junge Leute haben nach langer Zeit der Entbehrungen einfach wieder das Bedürfnis einen Drauf zu machen . Das dies in der momentanen Situation nicht die beste Idee ist dürfte klar sein. ABER jeder sollte sich mal hinterfragen ob er sich in seiner Jugendzeit nicht ähnlich verhalten hätte.Gehe davon aus das die Mehrheit der Kommentatoren schon etwas älter sind.

#klaus / Vor 16 Tage

Der Alarmzustand ist beendet wozu noch die Willkürliche Gängelung der Bürger?

Heinrich / Vor 16 Tage

Nur weiter so! Dann steigt bald wieder die Inzidenz, die Arbeitslosigkeit steigt ebenfalls und es werden wieder Ausgangssperren eingeführt. Wie blöd kann man nur sein??