Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf Mallorca wieder auf über 20 Fälle

| | Mallorca |
Satellitenaufnahme von Mallorca und den Nachbarinseln.

Satellitenaufnahme von Mallorca und den Nachbarinseln.

Foto: caib

Erstmals nach mehreren Wochen ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca und den Nachbarinseln wieder auf über 20 Corona-Fälle auf 100.000 Einwohner gestiegen. Das spanische Gesundheitsministerium meldete am Dienstagabend die Zahl 20,23. Die steigende Tendenz hatte sich bereits in den vergangenen Tagen abgezeichnet.

Im spanischen Vergleich liegen die Inseln aber weiterhin sehr gut. Nur die Region Valencia hat einen noch niedrigeren Wert.

Am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz in der Weinregion La Rioja, dort liegt sie bei 111,28. Im Baskenland ist sie ebenfalls hoch und liegt bei 80,03, in Andalusien beträgt der Wert 85.09.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 10 Tage

Herzlichen Glückwunsch!!!

Asterix / Vor 10 Tage

@Freedingsfighter: Viel aussagekräftiger wäre es, wenn du deine "schlauen" Kommentare, lassen würdest.

Freedomfighter / Vor 11 Tage

Viel aussagekräftiger als die Inzestidenzzahlen wären doch die Lottozahlen für die Bestimmung der Plandemiesituation...! 😉

Maike / Vor 11 Tage

Kaum ein Artikel über Inzidenzen ohne Gejammere, Bluthochdruck und Pöbeleien gegen Politik und Wissenschaft (..und Rechtschreibfehler :-)...Die Reaktionen alter verbitterter deutscher Männer sind da doch schon ziemlich vorhersehbar.

Collector / Vor 12 Tage

wenn ihr weiter do darüber berichtet, macht die DE-Regierung Male zu Risikogebiet. Dann ist wieder schlüss für euch... Sowie für uns, die auf eine Reise noch hoffen.

Lo / Vor 12 Tage

Inzedenzzahlen werden total überbewärtet und sagen eigentlich nicht wirklich etwas über das Infektionsgeschehen aus... Je nach dem wie viel man testet, ergeben sich die Zahlen... Wird mehr getestet, sind logischerweise auch die Zahlen höher und umgekehrt.. ist ja eigentlich logisch... Interessant wären eigentlich die wirklichen Zahlen der Menschen die auf Grund einer Coronainfektion stationär wegen eines schweren Verlaufs der Krankheit behandelt werden und wie viel davon auf Intensiv behandelt werden müssen... Abzüglich natürlich derer die stationär oder intensiv liegen, bei denen zufälliger Weise der Corona Test positiv angezeigt hat und sie eigentlich wegen einer ganz anderen Sache behandelt oder eingeliefert wurden... Die Politik, sollte sich vielleicht nicht stetig rein auf eine Datenerfassung stützen, die nicht wirklich viel über die "Pandemie" Aussagen, sondern Mal das komplett Paket betrachten, wie viele Wissenschaftler und Leute die behaupten, dass sie Ahnung davon haben fordern...

Hubi / Vor 12 Tage

Ohne Inzidenzzahlen hätten die Politikidioten doch keine Arbeit. Für was anderes kann man die doch nicht gebrauchen !!!

Engel Aloisius / Vor 12 Tage

Karl Klabauterbach würde sagen sofort Lockdown, sonst werden alle sterben ☠️

Petz / Vor 12 Tage

Wen interessiert das noch ????? Es 1000 andere Dinge über die man schreiben könnte…

Jens Paul / Vor 12 Tage

Hi Mario: Keine Bange, das wird noch jahrelang so gehen!!! Leider.