Mückeninvasion an der Playa de Palma

| Mallorca |

Los mosquitos vuelven a Platja de Palma: http://bit.ly/3vs2kCw

Foto: Youtube Última Hora

Im Urlauberparadies an der Playa de Palma de Mallorca machen derzeit auffallend viele Mücken den Bewohnern zu schaffen. Das liegt daran, dass auf der Insel nunmehr beständige Wärme Einzug gehalten hat. Die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora zitierte einen Sprecher der Stadt mit den Worten, dass man intensiv sprühe und die Lage "unter Kontrolle" sei.

Anders als in Juni-Monaten vorheriger Jahre ist die Zahl der Mücken jedoch nicht extrem hoch, da es sehr wenig geregnet hat.

Die lästigen Insekten vermehren sich in Tümpeln wie etwa im Viertel Sometimes bei Can Pastilla oder nahe dem zukünftigen Einkaufszentrum Ses Fontanelles.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 6 Monaten

Gegen den besonders starken Juckreiz soll "Diclofenac" helfen, wurde mir gesagt. Und zwar in kürzester Zeit.

AlexaH / Vor 6 Monaten

...es gibt zur Zeit sehr viele "Tigermücken" auch hier im Osten der Insel. Entgegen ihrem Namen sind sie nicht sehr groß und Tag und Nacht "lautlos" unterwegs. Die Stiche jucken sehr stark. Mit z.B. einem stark erwärmten Kaffeelöffel kann man den Juckreiz lindern.

Hajo Hajo / Vor 6 Monaten

Gleiche Probleme hörte ich von Freunden aus Italien, die selbst im Restaurant beim Abendessen nicht mehr anders wussten sich zu helfen, als fluchtartig das Lokal zu verlassen, um sich in der nächsten Apotheke mit Abwehrspray zu versorgen. Einige hätten sogar am nächsten Tag ins Hospital fahren müssen um die angeschwollenen Beine behandeln zu lassen. Um welche Art der Mistviehcher es sich handele, wußte dort aber niemand zu sagen.

Stimme Kuno@ zu. Weg mit diesen von den Umweltfreaks geschützten sogenannten "Biotopen" da ihnen die Gesundheit der Menschen egal ist. Hauptsache Bio. -- Bla Bla Bla !

Kuno Knall / Vor 6 Monaten

Vor ca 70 Jahren wurden die Insekten durch grossflächige Anwendung von DDT bis nach Zentralafrika zurückgedrängt . DDT ist aber "out" . Es war darum schon lange klar , dass alle Stecher irgendwann zurückkommen würden . Die Tigermücke war ein Anfang , die Anopheles wird nachziehen . Dagegen hilft nur noch strenge Disziplin bezüglich der Vermeidung von offenen Wasserflächen , was die Brutstätten sind . Wenn Mallorca erst einmal das Prädikat "Mückenverseucht" bekommen hat , wird der Tourismus schlagartig verebben . Also : Albufera zuschütten - oder gestochen und infiziert werden .

Silke / Vor 6 Monaten

Lasst doch die Mücken dort, wo sie sind, dann kommt es schon nicht zu solchen Menschenansammlungen... :-)

Jose / Vor 6 Monaten

Ich sehe nur eine kleine Motte! Wo sind die Mücken.......🤔🤔🤔🤔🤔???????

Cubay / Vor 6 Monaten

Die Mosquitos wollen eben auch an den Botellónes teilnehmen. 😃