Playa de Palma am Mittwoch bereits ab 19 Uhr gesperrt

| Mallorca |
So sah es früher während der "noche de San Juan" auf den Stränden von Palma aus.

So sah es früher während der "noche de San Juan" auf den Stränden von Palma aus.

Foto: Ultima Hora

Anlässlich der bevorstehenden Johannisnacht schließt die Hauptstadt von Mallorca am Mittwoch sämtliche Strände bereits um 19 Uhr, darunter die berühmte Playa de Palma. Ein entsprechendes Dekret unterzeichnete Bürgermeister José Hila am Montag. So soll verhindert werden, dass sich dort Menschenansammlungen bilden können, die die Ansteckung mit dem Coronavirus befördern.

An jenem Abend ist es traditionell üblich, dass sich Menschen abends und nachts im Meer baden, auf dem Strand grillen und dort auch essen.

Die Lokalpolizei von Palma wird die Strände mit einem Sonderaufgebot überwachen. Niemand darf sie bis zum darauffolgenden Donnerstag um 10 Uhr betreten. Neben der Playa de Palma sind Cala Major, Can Pere Antoni, El Molinar, Ciutat Jardí und die Cala Estància die wichtigsten Strände auf dem Stadtgebiet.

Normalerweise haben die Strände auf Mallorca jeden Tag bis 0 Uhr geöffnet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

M / Vor 1 Monat

Alleine diese vollmundige Ankündigung "Lokalpolizei von Palma wird die Strände mit einem Sonderaufgebot überwachen" sollte Anlass genug sein, sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen ;-)

Vielleicht sogar das letzte Aufgebot?