Der Unfall ereignete sich auf dem Passeig Calviá in der Nähe des Marinelands. | Ultima Hora

Einige Tage nach einem E-Scooter-Unfall im Badeort Portals Nous im Südwesten von Mallorca ist der Fahrer im Krankenhaus Son Espases gestorben. Nach Polizeiangaben vom Dienstag fiel der 53-Jährige bereits am 14. Juni in ein Schlagloch, wurde 20 Meter von dem Gefährt weggeschleudert und schwer am Kopf verletzt.

Bei dem Opfer handelt es sich um den Betreiber eines Immobilienbüros, Vater von drei Kindern. Er war auf dem Passeig Calvià nahe dem Marineland unterwegs, als es zu dem Unfall kam.

Ähnliche Nachrichten

Der Mann war ohne Helm unterwegs gewesen, sein E-Scooter war größer und schneller als die gängigen Modelle.