Im Mai war fast jedes zweite Hotelbett auf Mallorca belegt

|
Im Mai kamen über 70 Prozent der Urlauber von außerhalb Spaniens.

Im Mai kamen über 70 Prozent der Urlauber von außerhalb Spaniens.

Foto: UH

Mit 45,8 Prozent war im Mai jedes zweite Hotelbett auf den Balearen belegt. Das hat das spanische Institut für Statistik (INE) jetzt bekannt gegeben. Damit sind die Balearen die Region Spaniens mit der höchsten Auslastung der Hotels im vergangenen Monat. Auf dem zweiten Platz mit 36,4 Prozent liegt die kanarische Insel Teneriffa. Der Spanien weite Durchschnitt lag im Mai 2021 bei 28,7 Prozent.

Nach Angaben des Hotelverbands öffneten im Mai 312 Hotel-Betriebe auf Mallorca. Das entspricht etwa 40 Prozent aller Hotels auf der Insel. Auch wenn die Auslastung der Hotelbetriebe im Mai stark angestiegen ist, liegt sie dennoch rund 30 Prozent unter den Zahlen des Jahres 2019.

Insgesamt wurden im Mai auf den Balearen 924.516 Hotelübernachtungen gezählt, davon waren 762.000 von nicht spanischen Urlaubern. Das Institut für Statistik registrierte demnach dreimal mehr Übernachtungen im Vergleich zum Vormonat. Die Zahl der Hotelaufenthalte im Mai 2021 bleibt dennoch deutlich unter den 7,1 Millionen Übernachtungen im Jahr 2019.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

BHW / Vor 4 Monaten

Hab mal spaßeshalber einen Mallorca-Urlaub im Juli theoretisch durchgespielt. Ergebnis: Mein Lieblingshotel inklusive Flug ab Deutschland war 40% unter dem "Katalogpreis" und den Mietwagen gab es zu einem Preis, wie ich ihn zwischen Mai und Oktober so niedrig nie bekommen habe. Nach 5 Minuten war die Recherche beendet. Kurze Info, die jeden Jubelartikel über die Sommersaison 2021 als Lügenpropaganda entlarvt. Armes Mallorca, auch das Jahr 2021 ist versaut.

Markus Eder / Vor 4 Monaten

Warum ich den hohen Belegungszahlen misstraue!

Ich selbe habe große Schwierigkeiten diesen hohen Belegungszahlen zu trauen. Noch vor ein paar Tagen berichtete das Mallorca Magazin von fast 75 Prozent weniger Fluggästen auf Mallorca im Mai 2021 als im Mai 2019. Die vom zentralspanischen Statistikamt ausgewiesene Zimmerbelegungsquote von fast 50 Prozent in Hotelbetten mutet da schon sehr hoch an. Hinzu kommt, dass aufgrund gesetzlicher Bestimmungen in Großbritannien der britische Balearentourismus momentan ganz zum Erliegen gekommen ist, und dieser Britentourismus macht in normalen Jahren 30 Prozent des balearischen Gesamttourismus aus. Auch Reisende aus anderen Ländern waren im Mai 2021 noch sehr zurückhaltend. Es war sogar für Deutschland von einer wahren Stornierungswelle für Ostern 2021 bezüglich Mallorca die Rede. Das alles passt nicht zu einer Zimmerauslastungsquote von fast 50 Prozent. Hoffentlich wollte das zentralspanische Statistikamt nicht nur durch geschönte Zahlen eine künstliche Aufbruchstimmung für den Balearentourismus erzeugen. Gerade bei südeuropäischen Ländern der EU ist das ja gelegentlich ein Problem. Griechenland missbrauchte erwiesenermaßen!!! sein Statistikamt auch dazu um sich vor etlichen Jahren die Euro-Mitgliedschaft zu erschleichen. Vor noch weniger Monaten wiesen die zentralspanischen Behörden zudem erwiesenermaßen!!! eine erheblich zu niedrige Coronainzidenz für die Balearen aus. Als dies raus kam, war dann entschuldigend von Computerpannen und Übermittlungsproblemen die Rede. Hoffentlich war es nicht eher eine etwaige Sehnsucht zur manipulativen Aufhübschung von Coronastatistiken!