Pilgerin aus Mallorca löst Corona-Ausbruch auf dem Jakobsweg aus

| Mallorca |
Eine isolierte Person in der Herberge in Lugo

Eine isolierte Person in der Herberge in Lugo.

Foto: ELiseo trigo

Eine Pilgerin, die mit dem Flugzeug aus Mallorca anreiste, ist auf dem Jakobsweg bei Santiago de Compostela positiv auf Covid-19 getestet worden. Aufgrund dessen befinden sich derzeit insgesamt sieben weitere infizierte Kontaktpersonen in einer Herberge in Lugo in Quarantäne.

Die Pilgerin, die scheinbar für den Corona-Ausbruch verantwortlich war, wurde mit leichten Symptomen in ein Krankenhaus in Santiago de Compostela gebracht. Sie war zuvor in einem Flugzeug von Mallorca nach Galicien gereist, um mit ihren Freunden aus Madrid zu pilgern.

Am Freitag hatte sie wegen Unwohlsein das medizinische Gesundheitszentrum in Palas aufgesucht. Dabei wurde ein PCR-Test durchgeführt, der positiv ausfiel.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Engel Aloisius / Vor 5 Monaten

Hoffentlich war die Pilgerin wenigstens geimpft 🤣🤣🤣🤣