27 Positive: Gesundheitsbehörde kontrolliert Seniorenheim in Palma

| Palma, Mallorca |

Die komplette Belegschaft sowie die Bewohner der Seniorenresidenz Borenco in Palma mussten sich Coronatests unterziehen. (Symbolfoto)

Foto: Archiv

Nachdem 27 Bewohner und Mitarbeiter eines Seniorenheims auf Mallorca positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, nimmt die balearische Gesundheitsbehörde die Residenz unter ihre Kontrolle. Der Ausbruch wurde am Mittwoch bekannt.

Noch am selben Tag wurden die gesamte Belegschaft sowie alle Heimbewohner auf Covid-19 getestet. Am Donnerstag wurde beschlossen, Personal des Gesundheitsministeriums IB Salut in das Haus Borenco im El-Terreno-Viertel in Palma zu schicken. Nun müssen sich die Menschen in dem Heim nach strengeren Regeln richten.

Ältere Menschen sollen in Spanien bald eine Auffrischungsimpfung erhalten. Von Mitte September an wollen die Behörden auf den Balearen 2000 bis 3000 Menschen erneut gegen das Virus impfen. Es handelt sich um diejenigen, die ihren Impfprozess in den ersten Monaten dieses Jahres abgeschlossen haben.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 15 Tage

Paula@ Von WAS reden Sie denn? Davon steht oben gar nichts.

Asterix / Vor 15 Tage

@Paula: absolut so ist es.

Paula / Vor 15 Tage

Es ist nicht so wie es dargestellt wird. In den Seniorenresidenzen gibt es geimpfte Bewohner, Bewohner die eine Impfung verweigern, geimpfte Betreuer, Betreuer die eine Impfung verweigern, und reichlich ständig wechselndes "externes" Dienstpersonal zur Versorgung, Pflege der Anlage, Anlieferung von Waren usw.. Hat auch nichts mit dem Träger der Einrichtung zu tun. Ob öffentlich oder private Luxusresidenz, es ist überall die gleiche Situation. Ohne stringente Impflicht werden sich die Krankheitsfälle wiederholen und Infizierte sterben. Ist in D übrigens auch so. wird aber auch dort tot geschwiegen.

Hajo Hajo / Vor 16 Tage

Ich bin einfach erschreckt. Wie ist denn das überhaupt noch bei all diesem Getöse um einen Impfschutz aller in der Patientenbetreuung verantwortlich Tätigen möglich? Wenn man sich überlegt auch mal heimbedürftig zu werden, dann vergeht einem das Vertrauen in diese Institutionen. Man sollte so fern es mögich ist auf mobile Betreung setzen solange das vom persönlichen Zuststand noch vertretbar ist.