Erneut Schlägerei unter Jugendlichen mit einem Schwerverletzten in Port d'Alcúdia

| Mallorca |
Die friedliche Strandidylle von Port d'Alcúdia täuscht: Der Ort zieht Gewalttäter an.

Die friedliche Strandidylle von Port d'Alcúdia täuscht: Der Ort zieht Gewalttäter an.

Die Gewalttätigkeiten unter Jugendlichen in dem im Norden von Mallorca befindlichen Badeort Port d'Alcúdia reißen nicht ab. In der Nacht zum Freitag wurde dort ein junger Mann Opfer einer Attacke. Ihm wurde der Kiefer gebrochen, ohnmächtig musste er ins Krankenhaus von Inca gebracht werden. Der Täter, ein örtlich bekannter junger Hausbesetzer, wurde festgenommen.

Das Delikt wurde verübt, nachdem Lokalpolizisten eine Diskothek geräumt hatten, in der sich illegalerweise etwa 40 Jugendliche aufhielten.

Am vergangenen Wochenende war es ebenfalls in Port d'Alcúdia zu einer Massenschlägerei unter 30 jungen Männern gekommen. Es flogen Tische und Stühle. Auch hier wurde eine der verwickelten Personen schwer verletzt.

Die Gewalt unter Jugendlichen auf Mallorca hat in der Pandemiezeit deutlich zugenommen. Statistisch schneiden die Balearen in dieser erheblich schlechter als andere Teile von Spanien ab.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Klaus / Vor 22 Tage

Es gibt auch immer mehr Leute die wo ohne Gehirnzellen schlauer sind wie die wo noch Gehirnzellen sind.....

Yep / Vor 28 Tage

Es gibt immer mehr Leute wo die Gehirnzellen absterben. Nennt man auch Idioten.