Flughafen Mallorca: Rund 400 Menschen demonstrieren gegen Ausbau

| Palma, Mallorca |
Proteste gegen den Ausbau des Airports Mallorca.

Proteste gegen den Ausbau des Airports Mallorca.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Rund 400 Personen haben am Sonntagmittag auf den Stufen vor der Kathedrale von Mallorca gegen die Erweiterung des Flughafens von Palma protestiert. Zu sehen waren Schilder mit Aufschriften wie „Auf Mallorca weniger Flugzeuge und mehr Vögel“ oder „Angesichts der Klimakrise: Degrowth“.

Organisiert wurde die Demonstration von einer Plattform gegen den Ausbau des Airports. Einer der Mitglieder dieser Initiative ist der Vorsitzende des Balearischen Vogelschutzbundes GOB, Amadeu Corbera. Er warf der spanischen Flughafenbehörde Aena vor, unter dem Deckmantel eines Umbaus den Flughafen Son Sant Joan ausbauen zu wollen, um ab 2026 um mindestens 29 Millionen Passagiere aufnehmen zu können. Eine solche Erweiterung beeinträchtige unmittelbar den Kampf gegen den Klimawandel.

Zur gleichen Zeit wie in Palma gab es auch in Madrid und Barcelona Proteste gegen die Erweiterung der dortigen Flughäfen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Malleberti / Vor 1 Monat

@Yep. Wirklich so verwundert über die Politik ? So sind 'se halt die Politiker. Aber mal abgesehen davon, wie so oder wovon sollen die Menschen denn leben auf Mallorca ? Man hat doch gesehen im Lockdown auf der Insel das hinten und vorne kein Geld mehr da war. Es ist halt eine Insel die nur vom Tourismus existiert und fällt der flach gibt's kein Geld und Madrid wird sich nicht erbarmen in ein Fass ohne Boden Geld reinzu pumpen oder soll nachher Deutschland wieder(der Steuerzahler)alles retten ?

Jupiter / Vor 1 Monat

Yep: Ähm.. ich bin auch Bürger und lasse mich nicht von Dir mit 'Meinung' der Bürger vereinahmen. Das Flugzeug ist keineswegs der böse Umweltsünder, als der es von interessierten manipulierenden Kreisen immer wieder versucht wird, darzustellen. Setz Dich mal mit (Google ist auch Dein bester Freund..) Fakten auseinander. Ich hoffe immer noch, dass Leute wie Du auf den Einsatz jeglicher energieverbrauchende Fahrzeuge verzichten und alle ihre Wege Besorgungen mit dem Umwelt Heilmittel Fahrrad erledigen. Läuft eigentlich Dein Internetzugang schon mit Solarstrom oder zapfst Du noch aus dem bösen Stromnetz .?

Hans Georg Ziegler / Vor 1 Monat

Yep. Ich bin auch für Umweltschutz. Auf die Straße ziehen um zu protestieren ist das Eine. Das Andere, schlagen Sie doch einmal vor, von was die Menschen auf Mallorca leben sollen ohne Tourismus? Natürlich geht es um Provit und Steuereinnahmen. Man sollte auch so ehrlich sein, den Menschen zu sagen, ohne Tourismus und Steuereinnahmen kann der Staat nichts mehr finanzieren. Das gehört zur Wahrheit dazu. Bestes Beispiel Deutschland: Frau Merkel steigt aus Atomkraft und Kohle aus ohne eine Alternative zu haben. Jetzt dürfen wir Strom aus dem Ausland teuer einkaufen. Also auf die Straße ziehen und den Tourismus verbieten.

Wolfgang / Vor 1 Monat

"Yep" hindert niemand das zu tun.

Yep / Vor 1 Monat

Da sieht man das die Klimapolitik reine Lügen sind!!! Weg vom Massentourismus und Einsatz für die Umwelt. Das waren die Worte der Regierung und auch die Meinungen der Bürger. Und jetzt soll ab 2026 die Insel vollgestopft werden mit Touristen und natürlich ganz vielen Flügen. Schweinerei sowas!!! Lügner und Kapitalisten. Hier sieht man das es nur um provit geht und ordentlich was im Staatssäckel hängen bleibt. Wir alle sollten auf die Straße ziehen. 400 Demonstranten sind zu wenig.