Nur noch in dieser Deutschen-Hochburg auf Mallorca ist die Sieben-Tage-Inzidenz dreistellig

| Mallorca |
Die Kirche von Santanyí ist aus großer Entfernung sichtbar.

Die Kirche von Santanyí ist aus großer Entfernung sichtbar.

Foto: Ultima Hora

Auf Mallorca gibt es derzeit nur einen Ort, wo die Corona-Sieben-Tage-Inzidenz oberhalb von 100 Fällen pro 100.000 Einwohnern liegt. Dem balearischen Gesundheitsdienst IB-Salut zufolge handelt es sich um Santanyí, wo viele bundesbürger leben: Von dort wurde am Freitag die Zahl 137,4 gemeldet.

Woanders auf der Insel sind die Werte durchgängig zweistellig, wobei einige Orte in dieser Hinsicht noch im oberen Bereich angesiedelt sind: In Sencelles beträgt die Inzidenz 89, in Ses Salines 78,5, in Pollença 54, in Sant Joan 93,2, in Esporles 97,8 und in Porreres 53,8.

In den größeren Städten ist die Inzidenz relativ niedrig: Aus Palma wurde die Zahl 31 gemeldet, aus Manacor 29,2 und aus Inca 23,8. Viele andere Orte wie Deià, Llubí, Muro, Petra, Sineu und Selva sind im Augenblick völlig coronafrei.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 11 Tage

Krach Bumm, wieder ein Schlag ins Kontor der Deutschen Gründlichkeit. Von wegen. hahaha !!!