TV-Tipp: Die Natur Spaniens entdecken

| Spanien |
Mit der Tierwelt Spaniens beschäftigt sich diese Dokumentation.

Mit der Tierwelt Spaniens beschäftigt sich diese Dokumentation.

Foto: Arte

„Wildes Spanien” ist der Titel einer zweiteiligen Naturdokumentation, die Arte am Dienstag, 12. Oktober, im Programm hat. Los geht es um 10 Uhr mit „Der mediterrane Süden”. Die Dokumentation begleitet einen Bauern in der Extremadura, dem wilden Westen Spaniens, und einen Fischer, der vor der Küste des Schutzgebietes Cabo de Gata nachhaltigen Fischfang betreibt.

Der zweite Teil „Der atlantische Norden” schließt sich um 10.45 Uhr an. In der Wildnis Nordspaniens tragen Rothirsche in Feuchtgebieten während der Brunft ihre erbitterten Kämpfe aus. Im Kantabrischen Gebirge leben rund 140 Braunbären; das ist die größte Bärenpopulation Westeuropas. Oberhalb der Baumgrenze ist das Reich der Kantabrischen Gämsen. Sie teilen sich ihren Lebensraum mit dem farbenprächtigen Mauerläufer, einem überaus seltenen Vogel der Hochgebirgsregion.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.