Hausbesitzer droht extrem hohe Geldstrafe wegen illegalem Bau bei Felanitx

| Mallorca |
Das Landhaus befindet sich in der Gemeinde Felanitx.

Das Landhaus befindet sich in der Gemeinde Felanitx.

Einem Hausbesitzer in Felanitx, im Südosten von Mallorca droht eine Geldstrafe in Höhe von 260.000 Euro. Das hat nun der balearische Oberste Gerichtshof entschieden. Grund dafür ist der illegale Bau eines solarbetriebenen Landhauses.

Die Höhe der Geldstrafe entspricht den Kosten der Konstruktion des Hauses. Dem Urteilsspruch zufolge war das Anwesen auf geschütztem Boden erbaut worden. Es handelte sich um ein Grundstück von rund 219 Quadratmetern.

Auf Mallorca geht die Balearen-Regierung strikt gegen illegale Bauten vor. Nicht selten drohen ohne entsprechende Baugenehmigung Geldstrafen von mehreren Tausend Euro.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.