Objekte aus römischem Wrack gestohlen: Haft für Deutschen auf Mallorca beantragt

| Mallorca |
Blick auf das Wrack vor Porto Cristo.

Blick auf das Wrack vor Porto Cristo.

Foto: Ultima Hora

Ein Deutscher, der unerlaubterweise historisch wichtige Objekte aus einem römischen Schiffswrack vor der Ostküste von Mallorca gestohlen haben soll, soll eine Haftstrafe bekommen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 50-jährigen Taucher vor, im Januar 2019 nahe dem Strand von Porto Cristo drei Gegenstände aus dem ersten Jahrhundert nach Christus entwendet zu haben. Die Galeere war voll beladen mit Öl, Wein, Amphoren und Wein gesunken.

Der Mann war nach der Diebstahlaktion von Kräften der Guardia Civil erwischt worden. Das Wrack war in den 50er Jahren entdeckt worden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.