Falsche Tierärztin auf Mallorca verurteilt

| Mallorca |
Die Frau hat mehrere Pferde behandelt.

Die Frau hat mehrere Pferde behandelt.

Foto: Gemma Andreu

Auf Mallorca ist nun eine 24-jährige Frau wegen Berufsvergehen verurteilt worden. Ihr wird vorgeworfen, bei mindestens drei kranken Pferden Diagnosen gestellt und die Tiere behandelt zu haben, ohne über die für die Ausübung des Tierarztberufs erforderliche Qualifikation zu verfügen.

Dem Urteil zufolge behandelte die 24-Jährige in den ersten Monaten des Jahres 2020 mehrfach Pferde, die einer Privatperson gehörten. Sie setzte Laser und Metallinstrumente ein, um die Tiere zu behandeln. Pro Sitzung verlangte sie etwa 100 Euro.

Die Angeklagte wurde in Palma zu einer Geldstrafe von drei Euro pro Tag für einen Zeitraum von vier Monaten sowie zur Zahlung der Kosten des Verfahrens verurteilt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Sophia / Vor 23 Tage

Wie viele Leute geben sich als angebliche Dachdecker, Maler, Autonomos aus? Auch die sollte man genauso bestrafen, sie richten enormen Schaden an, sind nicht greifbar, weil nicht einmal der Name stimmt. Mallorca es gäbe viel zu tun. Scheinresidenten, extremster Schwarzarbeitsmarkt, Nicht angemeldete Deutsche und EU Bürger, die hier ohne Anmeldung arbeiten, Steuern und Sozialleistungen hinter ziehen und nach 5 Jahren immer noch mit ihrem Auto mit deutschen Kennzeichen in Spanien herum fahren.... wo geht das Bitte noch????