Regionalregierung setzt jetzt Impfbus auf Mallorca ein

| Mallorca |
Der sogenannte "Vacubus" im Zentrum von Palma.

Der sogenannte "Vacubus" im Zentrum von Palma.

Foto: Ultima Hora

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln geht neue Wege, um impffaule Bürger vom Schutz gegen Corona zu überzeugen. Vor dem unterirdischen Bahnhof von Palma steht bis zum 12. November ein Bus, in welchem sich Interessierte schnell die Spritze geben lassen können. Gesundheitsministerin Patricia Gómez stellte das Gefährt am Dienstag vor.

Auf den Inseln sind inzwischen 82 Prozent der Menschen geimpft. Erklärtes Ziel auch im Rest von Spanien ist, eine Quote von über 90 Prozent zu erreichen.

Der Impfbus soll nach dem 12. November auch an anderen Stellen überall auf der Insel eingesetzt werden. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 18.15 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig, Personalausweis oder Gesundheitskarte reichen aus.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.