Drogenhändler züchteten bei Flughafendorf auf Mallorca Marihuana für Export nach Deutschland

| Ultima Hora |
Diese Marihuana-Tüten wurden sichergestellt.

Diese Marihuana-Tüten wurden sichergestellt.

Foto: Ultima Hora

Die spanische Nationalpolizei hat auf Mallorca eine Drogenbande zerschlagen, die Marihuana von der Insel nach Deutschland einführte. Einer Pressemitteilung zufolge züchteten und verarbeiteten die Kriminellen die Drogen auf dem Gelände einer Finca nahe dem Flughafendorf Sant Jordi.

Bei der Aktion wurden 700 Kilogramm Drogen in Tüten sichergestellt. Ein 33- und ein 36-jähriger Bulgare wurden festgenommen.

Die Marihuana-Tüten wurden in Lastwagen auf Fähren zunächst nach Valencia und danach nach Deutschland geschafft. Laut der Nationalpolizei fuhren die Händler hohe Gewinne ein, jede Tüte hatte einen Wert von etwa 5000 Euro.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.