Stadt Palma wird der Taubenplage einfach nicht Herr

| Mallorca |
Die meisten Menschen ekeln sich vor Tauben.

Die meisten Menschen ekeln sich vor Tauben.

Foto: Ultima Hora

Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca hat alle Mühe, mit dem seit Jahren anhaltenden Taubenproblem fertig zu werden. Da zu viele Personen die Vögel füttern, verschmähen diese einen Spezialdünger, den Mitarbeiter der Stadt ausgelegt hatten. Dieser soll bewirken, dass sich die Tiere zeitweise nicht mehr fortpflanzen können.

Tauben sind genauso wie Ratten ein Problem in der Stadt. Es ist bislang nicht gelungen, ihre Zahl signifikant zu verringern.

Straßentauben sind fast immer mit Viren, Bakterien, Einzellern oder anderen Parasiten infiziert, die prinzipiell auch dem Menschen gefährlich werden können. Man spricht in diesem Fall von sogenannten humanpathogenen Krankheitserregern.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Freiheit / Vor 21 Tage

Man könnte ja auch einfach Mal die Tauben Fütter Omas stoppen und Strafen verhängen. Ich sehe jeden Tag die selbe Oma mit einem Einkaufswagen voll mit Futter durch die Straßen ziehen aber niemand interessiert es...