Getöteter Holländer auf Mallorca: 15.000 Euro für Hinweise auf Kronzeugen

| Mallorca |
Das Gesicht des Gesuchten wurde von der Staatsanwaltschaft auf den Aufnahmen unkenntlich gemacht.

Das Gesicht des Gesuchten wurde von der Staatsanwaltschaft auf den Aufnahmen unkenntlich gemacht.

Foto: Ultima Hora

Die Staatsanwaltschaft der Niederlande hat eine Belohnung von 15.000 Euro für diejenigen ausgelobt, die ihr sachdienliche Hinweise darauf geben kann, den Kronzeugen der Attacke auf einen Touristen aus dem Land auf Mallorca aufzuspüren. Carlo Heuvelman war am 14. Juli von Landsleuten an der Playa de Palma brutal zusammengeschlagen worden. Der 27-Jährige erlag kurze Zeit später in einem Krankenhaus auf Mallorca seinen schweren Kopfverletzungen.

Bei dem Gesuchten handelt es sich niederländischen Medienangaben zufolge um einen blonden, zur Tatzeit in ein helles T-Shirt gehüllten jungen Mann. Dieser Zeuge tauche auf sämtlichen Videoaufnahmen auf.

Acht junge Männer zwischen 18 und 20 Jahren waren in den Niederlanden im Zusammenhang mit dem Fall festgenommen worden. Fünf von ihnen befinden sich weiterhin in Untersuchungshaft.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 12 Tage

Freiheit@ Falsch. Privaten Leuten ist das untersagt. Nur Behörden wie die Polizei oder Staatsanwaltschaft dürfen solche Fotos zur Fahndung veröffentlichen.

Freiheit / Vor 15 Tage

Macht Sinn das Gesicht unkenntlich zu machen wenn eine Person gesucht wird.