Die drei Unfalltoten von der Ma-12 stammen aus dem Nordosten von Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Das Unfallauto wurde komplett zerstört.

Das Unfallauto wurde komplett zerstört.

Foto: Ultima Hora

Über den schweren Unfall auf der Landstraße Ma-12 zwischen Artà und Can Picafort im Nordosten von Mallorca mit drei Toten sind mehr Details bekannt geworden. Nach Recherchen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora handelt es sich bei den Insassen um drei junge Männer spanischer Nationalität. Zwei wurden 22 Jahre alt, einer 25. Zwei stammten aus Capdepera, einer aus Artà.

Der Seat Ibiza, in welchem die drei saßen, war am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr ungebremst gegen eine Leitplanke und einen Baum gefahren. Die schnell herbeigeeilten Helfer konnten nur noch den Tod der insassen feststellen.

Den Guardia-Civil-Beamten im Quartier in Artà fiel die Aufgabe zu, den Familien das Ableben der Männer mitzuteilen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.