Spanien-Regierung gibt sich in Sachen Corona vor Weihnachten betont gelassen

| Mallorca | | Kommentieren
Regierungssprecherin Isabel Rodriguez.

Regierungssprecherin Isabel Rodriguez.

Foto: Moncloa-Palast

Zwei Wochen vor Weihnachten gibt sich die spanische Regierung in Sachen Corona betont gelassen. Die jetzige Situation unterscheide sich grundlegend von der vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt, sagte die Sprecherin Isabel Rodriguez am Dienstag in Madrid. Das liege vor allem an der weit fortgeschrittenen Impfkampagne. Es werde keine Restriktionen geben, die die Wirtschaft beeinträchtigen könnten.

Neben der Impfkampagne hob Rodriguez auch die Corona-Disziplin der Bürger hervor. Viele Menschen benutzten auch draußen die Maske, obwohl das keine Pflicht sei, sagte sie. Das Erfolgsrezept Spaniens sei die Mischung aus Impferfolg und dem Verhalten der Menschen.

Die Bürger könnten sich anders als im vergangenen Jahr auf ein Weihnachtsfest in sicherem Rahmen freuen, fügte die Sprecherin von Ministerpräsident Pedro Sánchez hinzu.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.