Familie Wienhusen hat gleich mehrere Baustellen, die einen im Lokal, die anderen in der Schule.Fotos: Vox

Fans der Dokusoap „Goodbye Deutschland” sollten sich schon einmal Montag, 20. Dezember, dick im Kalender anstreichen. Denn dann zeigt Vox gleich zwei neue Folgen. Natürlich sind dabei auch mehr oder minder bekannte Auswanderer aus Mallorca zu sehen.

Los geht es um 20.15 Uhr mit der Folge „Los Angeles vs. Mallorca”. Dabei kann verfolgt werden wie Tamara Gülpen endlich ihren Marco überzeugt, aus der Ballermann-Bude auszuziehen. Doch die Suche nach einem neuen Nest auf der Insel gestaltet sich als schwierig. Söhnchen Giulio hat seinen allerersten Kitatag auf der Insel. Ob der kleine Auswanderer den meistert?

Weitere Protagonisten sind: Rodolfo wandert mit Ehemann Marc von Berlin nach Mallorca aus. Der gebürtige Brasilianer tritt seit 14 Jahren als Drag Queen „Ruda Puda” auf und möchte mit seiner Show nun die Insel erobern. Doch ist Mallorca in diesen schwierigen Zeiten die richtige Bühne für einen Neuanfang? Zudem begleitete das Kamerateam Familie Bonaventura in ihrem neuen Leben ins Los Angeles.

Ähnliche Nachrichten

Weiter gehts um 22.15 Uhr mit der Folge „Viva Mallorca!” Während Mama Michi und Papa Frank Wienhusen ihre „Bar 95” in Cala Millor durch die erste Saison führen stehen ihre Kinder Luna und Kilian vor einem großen Tag, denn sie werden auf Mallorca eingeschult. Doch er hat an seine Schulzeiten in Deutschland schlimme Erinnerungen.

Caro und Andreas Robens haben eine Geschäftsidee, wie sie als Fitnesspaar auch in möglichen Lockdown-Zeiten Geld verdienen können. Aber es gibt Ärger im „Iron Diner”. Caro und Andreas beenden die Partnerschaft mit Kim Beeker und Ercan Ayebe. Und nun?

Jetzt brauchen Kim und Ayebe einen Plan B. Die Ideen sind zahlreich: das Lokal in Cala Millor mit eigenem Konzept weiterführen? Eine Teststation daraus machen? Oder Feriengäste aufnehmen? Wofür werden sich die Auswanderer am Ende entscheiden?